Wicker Klinik / Wirbelsäulenklinik

Abteilung für neurologische Rehabilitation
Abteilung für orthopädische und internistisch-rheumatologische Rehabilitation

Auf dem Land

Bad Homburg v. d. Höhe, Hessen

Wicker Klinik  Wirbelsäulenklinik

Kontakt

Wicker Klinik / Wirbelsäulenklinik Werner Wicker GmbH & Co. KG

Kaiser-Friedrich-Promenade 47-49

61348 Bad Homburg v. d. Höhe

Telefon: 0049 6172 103 0

Telefax: 0049 6172 103 186

Servicenummer: 0049 800 9152090

IK Nummern

260610985

260641378

Patientenaufnahme:

Telefon: 06172 103-107
Telefon: 06172 103-108
Telefon: 06172 103-109
E-Mail: patientenaufnahme@wickerklinik.de

Ärztliche Verantwortung

Chefärzte Wicker Klinik / Wirbelsäulenklinik:

Abteilung für neurologische Rehabilitation:
Dr. med. F. Reinhuber

Abteilung für orthopädische und internistisch-rheumatologische Rehabilitation:
Dr. med. U. Degelmann

Hauptindikationen

  • Neurologische Erkrankungen an Gehirn, Rückenmark und peripheren Nerven (Phase C und Phase D nach BAR)
  • Postoperative Zustände bei Erkrankung des Bewegungsapparates (z. B. nach Knie- und Hüft-Endoprothesenoperationen, Wirbelsäulenoperationen)
  • Erkrankungen der Stütz- und Bewegungsorgane mit Formabweichungen, Funktionsstörungen und Schmerzzuständen
  • Erkrankungen der Wirbelsäule und großer Gelenke

Nebenindikationen

  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Erkrankungen der Verdauungsorgane
  • Psychovegetative Erschöpfungszustände
  • Psychosomatische Störungen
  • Stoffwechselerkrankungen

Leistungen

  • Vorsorgemaßnahmen (stationär)
  • Rehabilitationsmaßnahmen (stationär + ganztägig ambulant + ambulant)
  • Anschlussrehabilitation/Anschlussheilbehandlung
Zusätzliche Angaben zur Anschlussreha/Anschlussheilbehandlung

Klinik für Heilverfahren und Anschlussheilbehandlung/Anschlussrehabilitation, vollstationär, teilstationäre und ambulante Rehabilitation des Bewegungssystems sowie internistische und neurologische Erkrankungen, Berufsgenossenschaftlich-stationäre Weiterbehandlung (BGSW) nach allen orthopädischen, unfallchirurgischen u. neurologischen Unfallfolgen

Verträge

Versorgungsvertrag nach § 111 SGB V

Kostenträger

Deutsche Rentenversicherung, alle gesetzlichen und privaten Krankenkassen, Beihilfe, Selbstzahler

Therapie

Diagnostik und Therapie: EKG, Belastungs-EKG, 24 Stunden-Blutdruckmessung, Sonographie (internistisch und Gelenke), Langzeit-EKG, Spirometrie, Dopplersonographie, Allgemeines und Skelett Röntgen, Klinisches und Immunologisches Labor (extern), EEG, Neurophysiol. Labor, Physiotherapie, Neuropsychologie, Sprachtherapie, Krankengymnastik, Bewegungsbad, Med. Trainingstherapie an verschiedenen Geräten, Ergotherapie (Orthesenbau), Thermalbaden in der "Taunus Therme", Physikalische Therapie "Prothesengebrauchstraining", Psychologischer Dienst und Psychotherapie, Sozialberatung, Orthopädietechnische Werkstatt, Rückenschule, Fitnesstraining, Entspannungstechniken, Diabetikerprogramme und andere Schulungsprogramme, Internistische Diätetik und spezielle Beratung

Ausstattung

Behindertengerecht Telefon im Zimmer Schwimmbad, innen Cafeteria Fernsehgerät im Zimmer Diät-Verpflegung / Diät-Kochkurs Unterhaltung, Tanz WLAN Anschluss Bücherwagen Gebetsraum/Andachtsraum Sozialdienst Trockner Waschmaschine

Bettenanzahl: 332

Einzelzimmer: 332

alle Zimmer mit Dusche und Bad, WC, Durchwahltelefon, TV, Rollstuhlzimmer.
Auf Wunsch Begleitperson möglich.

Fremdsprachen

Englisch

Spanisch

Türkisch

Unterbringung von Begleitpersonen

Im Patientenzimmer

Fahrdienste

  • Transfer Zuhause - Klinik - Zuhause
  • Fahrten zu Fachärzten, zur Dialyse etc.

Zertifizierungszeichen

Zertifikat DEGEMED

Letzte Aktualisierung: 30.04.2019

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden