DAK Gesundheit

Die DAK-Gesundheit gehört zu Deutschlands größten Krankenkassen, 5,6 Millionen Menschen vertrauen ihr. Eine hohe Qualität in der Versorgung und eine starke Orientierung am Kunden zeichnen die DAK-Gesundheit aus.

Für die Gesundheit ihrer Versicherten gibt die DAK-Gesundheit im Jahr mehr als 22 Milliarden Euro aus. Das sind 60 Millionen Euro pro Tag für Arztbesuche, Medikamente, Hilfsmittel vom Hörgerät bis zum Rollator und Angebote zum Gesundbleiben wie Ernährungsberatung oder Raucherentwöhnung. Die Krankenkasse geht weit über gesetzliche Standards hinaus, bietet beispielsweise ein besonderes Vorsorgepaket für Schwangere und zusätzliche Gesundheitschecks für Kinder und Jugendliche. Sie bezuschusst unter anderem Leistungen wie Osteopathie und sportmedizinische Untersuchungen und erstattet 90 Prozent der Kosten für Reiseimpfungen.

Ein Leben lang

Für ihre Versicherten ist die DAK-Gesundheit ein zuverlässiger Partner in allen Fragen von Gesundheit und Pflege. Bestätigt wird dieser Anspruch durch Qualitätskontrollen des TÜV Rheinland sowie Krankenkassentests diverser Magazine. So kürte Focus Money die DAK-Gesundheit zur besten Krankenkasse für Familien. Auch mit ihrem Service-Angebot, ihren Bonus- und Vorteilsprogrammen, Wahltarifen und digitalen Leistungen schneidet die Kasse hervorragend ab.

Die DAK-Gesundheit erweitert ihr Angebot laufend, zum Beispiel um Programme oder Apps, die Patienten und Angehörige im Umgang mit Krankheiten unterstützen. Außerdem bietet die Kasse ganzheitliche Versorgungskonzepte etwa für Diabetiker, psychisch Kranke oder Menschen mit Herzleiden. An fit4future, der 2016 gestarteten DAK-Präventionsinitiative für gesunde Schulen unter der Schirmherrschaft von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, haben bisher insgesamt rund 600.000 Schüler an 2.000 Grund- und Förderschulen teilgenommen. Ab 2020 wird fit4future auch auf Kitas ausgeweitet.

Reha – heute wichtiger denn je

Die demografische Entwicklung in Deutschland beeinflusst das Gesundheitssystem immer mehr. Durch Zuwanderung wird die Alterung der Gesellschaft zwar gemindert, aber nicht aufgehalten. Das Statistische Bundesamt geht davon aus, dass der Anteil der Personen im Rentenalter an der Gesamtbevölkerung von 19 Prozent im Jahr 2013 bis 2040 auf 28 Prozent steigen wird. Künftig werden somit weniger und im Schnitt ältere Menschen im Berufsleben stehen.

Zusätzlich erhöht die weiter steigende Lebenserwartung das individuelle Krankheitsrisiko. Multimorbidität und chronische Erkrankungen wie Diabetes, Herz-Kreislauf- und Krebserkrankungen, aber auch Adipositas sind besonders relevant. Die Gesellschaft steht vor der Herausforderung, die Beschäftigten möglichst lange gesund und leistungsfähig zu erhalten. Die Wiedereingliederung auch älterer Menschen mit chronischen Erkrankungen in den Beruf gewinnt an Bedeutung.

Vorsorge und Reha bei der DAK-Gesundheit

Die DAK-Gesundheit berücksichtigt in ihrer Unternehmensstrategie die veränderten Rahmenbedingungen in der Gesellschaft, mit der nicht nur wirtschaftliches Wachstum und Wohlstand, sondern auch das Wohlbefinden und die Lebenszufriedenheit jedes Einzelnen eng zusammenhängen. DAK-Versicherte können sich in einer Reihe qualitativ hochwertiger Fachkliniken behandeln lassen, die DAK-Vertragspartner sind. Die DAK-Servicezentren vor Ort  erörtern gerne, wie diese und andere qualifizierte Einrichtungen genutzt werden können. Mehr Informationen zu den Leistungen der DAK-Gesundheit im Bereich Reha gibt es hier

 

Autor: DAK Gesundheit

Stand: 02.01.2020

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden