Reha nach Corona-Erkrankung - Wieder ganz gesund werden

Wer unter anhaltenden Beschwerden nach einer Corona-Infektion leidet, kann bei der Deutschen Rentenversicherung Rheinland eine Post-Covid-Reha beantragen. So bieten drei hauseigene Kliniken des Düsseldorfer Rentenversicherers spezielle Post-Covid-Therapien an, um die Spätfolgen einer Corona-Erkrankung zu behandeln.

Eine medizinische Post-Covid-Reha kommt für diejenigen in Frage, die mit Langzeitfolgen nach einer Covid-19-Erkrankung zu kämpfen haben und daher den Belastungen an ihrem Arbeitsplatz körperlich pder psychisch nicht mehr gewachsen sind.

Mehr Luft zum Atmen: Die Nordseeklinik Borkum mit ihrer hochseeklimatischen Lage auf Borkum sorgt vor allem durch Inhalations- und Atemtherapien für den Wiederaufbau der Atemmuskulatur.

Für Körper und Seele: Wer aufgrund der Corona-Erkrankung unter starkem Stress leidet und sich erschöpft fühlt, kann in der Eifelklinik in Manderscheid sein psychisches Gleichgewicht wiederfinden.

Am Puls des Menschen: Wenn das Herz durch die Corona-Infektion in Mitleidenschaft gezogen wurde, ist die Klinik Roderbirken in Leichlingen erste Wahl.

Für den schnellen Reha-Antrag nutzen Betroffene am besten die Online-Dienste der Deutschen Rentenversicherung unter www.deutsche-rentenversicherung-rheinland.de. Dort finden Sie auch alle weiteren Infos zur Post-Covid-Reha.

Rat und Hilfe gibt es außerdem am Servicetelefon unter der kostenfreien Rufnummer 0800 1000 48 013.

Autor: DRV Rheinland

Stand: 23.09.2021

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden