Waldbaden in der Dr. Becker Klinik Möhnesee

Seit Herbst 2017 können sich die Patienten der Dr. Becker Klinik Möhnesee mit einem Ranger auf eine Gesundheitswanderung begeben – und dabei von der Expertise des Wald- und Wildexperten profitieren: das sogenannte "Waldbaden".

Mit dem Ranger auf Entdeckungstour

Die Dr. Becker Klinik Möhnesee bietet ihren PatientInnen eine neue Aktivität in freier Natur: eine rangergeführte Gesundheitswanderung durch den Arnsberger Wald.
Seit Herbst 2017 können sich die Patienten der Dr. Becker Klinik Möhnesee mit einem Ranger auf eine Gesundheitswanderung begeben – und dabei von der Expertise des Wald- und Wildexperten profitieren: Die rund 6,6 km lange Wanderung beinhaltet insgesamt fünf therapeutische Haltepunkte, darunter Team- und Vertrauensspiele, Wildbeobachtung und Entspannung beim so genannten „Waldbaden“. Das Angebot richtet sich sowohl an Soldaten als auch an Patienten aus den Bereichen der Psychosomatik sowie (in Ausnahmefällen) der Kardiologie. Damit deckt das Angebot alle Schwerpunkte der Klinik ab.

Die Natur als Therapieraum

Die Ranger, die man an ihrer markanten, beige-grünen Kleidung erkennt, kommen vom „Landesbetrieb Wald und Holz Nordrhein-Westfalen“. Als ausgebildete Forstwirte und Forstwirtschaftsmeister haben sie eine Zusatzqualifikation zu geprüften Natur- und Landschaftspflegern abgelegt. Dabei verfügen sie über mehr Kompetenz als beispielsweise ein Wanderführer, wodurch auch Erkundungen querfeldein oder Bachläufe möglich sind.

Ziel der Ranger-Gruppe ist es, die Achtsamkeit der Patienten zu trainieren. „Viele Patienten haben Probleme damit, sich auf den Moment im Hier und Jetzt zu fokussieren“, erklärt Jutta Osterhoff, Sporttherapeutin der Klinik. „Dies ist ein ganz zentraler Aspekt, den wir mit dem Ranger-Angebot aufgreifen und der hier in der Natur gezielt eingeübt wird.“ Während der rund 6,6 Kilometer langen Tour macht sich die bis zu 15-köpfige Gruppe dabei aus therapeutischer Sicht im wahrsten Sinne die Natur zu eigen. „Wir nutzen beispielsweise einen Bach für Kneippgänge“, erklärt Jörn Luley, Therapieleiter der Klinik.

Großes Interesse am neuen Angebot

Die Gesundheitswanderung findet alle zwei Wochen statt. Seit Beginn des Angebots haben sich bereits rund 100 Teilnehmer auf die etwa dreistündige Tour begeben. „Das Patientenfeedback ist durchweg positiv“, freut sich Luley. „Bislang waren alle Teilnehmer von der Kombination aus dem bewussten Entdecken und Wahrnehmen der Natur sowie den integrierten therapeutischen Maßnahmen begeistert.“

Das Projekt befindet sich aktuell noch in der Pilotphase und wird im Rahmen einer Studie der Klinik und des Landesbetriebs Wald und Holz Nordrhein Westfalen begleitet und evaluiert. Ziel ist es, das Angebot kontinuierlich weiterzuentwickeln und noch besser an die Bedürfnisse der Patienten anzupassen.
 

Autor: Redaktion Rehakliniken Online

Stand: 23.03.2018

Quelle:

Dr. Becker Klinikgruppe

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden