Therapiestandard ausgezeichnet

Drei Johannesbad Fachkliniken (fredeburg, Hochsauerland und Altenberg) schneiden im Qualitätsbericht der Deutschen Rentenversicherung überdurchschnittlich gut ab.

Aussenansicht Raupennest

Überdurchschnittlich gut – das sind die Johannesbad Fachkliniken Fredeburg und Hochsauerland in Schmallenberg sowie die Johannesbad Fachklinik und Gesundheitszentrum Raupennest in Altenberg. Das bescheinigt die Deutsche Rentenversicherung (DRV) den drei Einrichtungen der Johannesbad Gruppe in ihren Qualitätsberichten. „Diese Auszeichnungen zeigen, dass unser Therapiekonzept mit Qualität und Kompetenz überzeugt“, sagt Dr. York Dhein, Vorstandsvorsitzender des Gesundheitsdienstleisters.

Die Johannesbad Fachklinik Fredeburg, die auch zu den Top-Rehakliniken bei „Focus Gesundheit“ gehört, überzeugt im Qualitätssicherungsbericht der DRV bei „Reha Therapiestandard Alkoholabhängigkeit“ mit 99,03 von 100 Punkten. Sie liegt im Vergleich mit 79 anderen Einrichtungen über dem Durchschnitt von 92,29 Punkten. Die Johannesbad Fachklinik Hochsauerland kommt für die „Reha Therapiestandard Depressive Störungen“ auf 99,00 Punkte. Der Durchschnittswert der 187 anderen Einrichtungen liegt bei 92,90 Punkten. Klinikleiter Elmar Knoche betont: „Unsere Mitarbeiter leisten hier hervorragende Arbeit, das zeigt die unabhängige Bewertung der DRV.“

Ansporn für die Zukunft

Auch die Johannesbad Fachklinik Raupennest im sächsischen Altenberg ist überdurchschnittlich, was den Therapiestandard für Reha-Maßnahmen bei Hüft- und Knie-Patienten betrifft. Die Einrichtung erreichte 99,76 Punkte; der Durchschnitt der 326 Reha-Kliniken liegt bei 88,75 Punkten. „Wir freuen uns, dass wir so gut abschneiden“, sagt Klinikleiterin Anke Gundel und fügt an: „gleichzeitig ist diese Auszeichnung ein Ansporn, uns stetig weiter zu verbessern.“ Die Altenberger Einrichtung wurde ebenfalls in diesem Jahr wieder mit dem Focus-Siegel Top-Rehaklinik ausgezeichnet.

Die Johannesbad Gruppe geht noch einen Schritt weiter: Im hauseigenen Qualitätsmonitor bewertet das Unternehmen die neun Fachkliniken auch intern – Grundlage dafür sind Behandlungsdaten und Rückmeldungen der Patienten. „Die hohe medizinische Kompetenz und zielführende Therapiekonzepte machen einen festen Bestandteil der Qualitätsbewertung unserer Einrichtungen aus“, sagt York Dhein, „unser Qualitätsmonitor schafft den Anreiz dazu.“ Die beste Fachklinik der Gruppe erhält am Jahresende den Quality Award – die Einrichtung in Altenberg hat bereits zweimal den ersten Platz belegt. Der Vorstandsvorsitzende weiß: „In den vergangenen Jahren steigt die Qualität in unseren Einrichtungen stetig, das zeigen die Rückmeldungen unserer Patienten und die Bewertung der DRV deutlich.“

Die Qualitätsberichte der DRV

Seit 1997 entwickelt die DRV die externe Qualitätssicherung kontinuierlich weiter. Darunter fällt auch die Einhaltung der Qualitätsvorgaben zu den Reha-Therapiestandards (RTS). Dafür werden die therapeutischen Leistungen zu Therapiemodulen zusammengefasst. Für jedes Therapiemodul vergibt die DRV Qualitätspunkte. Das Gesamtergebnis bildet der Mittelwert der Qualitätspunkte pro Therapiemodul. Die DRV meldet die Ergebnisse jährlich an die Reha-Einrichtungen zurück.

Autor: Johannesbad Holding SE & Co. KG

Stand: 29.10.2019

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden