Neurologische Versorgung in der Dr. Becker Rhein-Sieg-Klinik ist „Best in Class“

Die Deutsche Rentenversicherung (DRV) bescheinigt der Dr. Becker Rhein-Sieg-Klinik die herausragende therapeutische Versorgung ihrer neurologischen Patienten/innen. Die oberbergische Rehaklinik liegt in der Auswertung weit über dem Branchendurchschnitt.

Erstklassige Behandlung: Die therapeutische Versorgung neurologischer Patienten/innen in der Dr. Becker Rhein-Sieg-Klinik ist überdurchschnittlich.

Patienten/innen mit einer neurologischen Erkrankung erhalten in der Dr. Becker Rhein-Sieg-Klinik eine überdurchschnittlich gute therapeutische Behandlung. Das bestätigte jüngst der Qualitätsbericht zur therapeutische Versorgung (KTL) der Deutschen Rentenversicherung (DRV). Mit 98,15 erzielten Qualitätspunkten (QP) gegenüber 92,93 QP des Branchendurchschnitts, bezeichnet die DRV die Nümbrechter Einrichtung als „Best in Class“.

 

122 neurologische Fachabteilungen verglichen

Für den Qualitätsbericht hat die DRV 122 neurologische Fachabteilungen bundesweit verglichen. Grundlage dafür waren 41.957 Entlassberichte von Reha-Patienten/innen. „Die Auszeichnung der Rentenversicherung bestätigt unser Klinik- und Behandlungskonzept“, freut sich Dr. Robin Roukens, Chefarzt der Neurologie in der Dr. Becker Rhein-Sieg-Klinik. „Wir bieten maßgeschneiderte Qualitäts-Reha an. Das bedeutet, dass wir beispielsweise Kompetenzteams für bestimmte Krankheitsbilder geschaffen haben. Um betroffene Patienten bestmöglich behandeln zu können, eignen sich unsere Mitarbeitenden in diesen Teams spezielles Fachwissen an.“

 

Kompetenz der Mitarbeitenden

Auch Verwaltungsdirektor Dr. Tim Kleiber ist stolz auf das Ergebnis des DRV-Vergleichs: „Diese Rückmeldung der DRV freut uns sehr. Sie zeigt uns, dass unsere Mitarbeitenden täglich vollen Einsatz leisten und die Patienten auf ihrem Gesundungsweg ideal unterstützen.“

Autor: Dr. Becker Unternehmensgruppe

Stand: 12.08.2019

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden