Neuer Chefarzt in der Moritz-Klinik

Die Fachklinik für Orthopädie und Traumatologie in der „Moritz Klinik“ in Bad Klosterlausnitz (Gräfliche Kliniken) hat seit dem 1. April 2019 einen neuen Chefarzt: Dr. Jürgen Berg leitet nun die Abteilung mit 120 Betten und wird im Bereich der Brandverletzten von Chefarzt Dr. Hans Ziegenthaler unterstützt. Er folgt auf Dr. Stephan Hauch, der im vergangenen Jahr in den Ruhestand gegangen ist. Im Rahmen seiner neuen Tätigkeit möchte der neue Chefarzt an Bewährtes anknüpfen, sich aber auch neuen Herausforderungen des Gesundheitsmarktes stellen.

Dr. Jürgen Berg (c) Gräfliche Kliniken

„Mit seinem Profil passt Dr. Berg optimal in die ‚Moritz Klinik‘“, so Geschäftsführer Christoph Essmann. „Mit den Zusatzbezeichnungen Chirotherapie, Sportmedizin, Physikalische Therapie, Naturheilverfahren, Akupunktur und Sozialmedizin deckt er die klassischen Felder der Reha ab, knüpft aber auch an aktuellere Entwicklungen in der Medizin und dem Gesundheitsbewusstsein der Menschen an.“

Dr. Jürgen Berg war zuletzt als Leitender Arzt der orthopädischen Abteilung einer Klinik der Deutschen Rentenversicherung (DRV) in Bad Kissingen tätig. Der 55-Jährige, der sein Medizinstudium in Jena und seine Facharztausbildung in Eisenberg absolviert hat, verfügt über ein weitreichendes Netzwerk in der Region. „Ich bin hochmotiviert, die ‚Moritz Klinik‘ als Teil der Gräflichen Kliniken auch in Zukunft zum Wohl des Unternehmens, der Patienten und Mitarbeiter weiterzuentwickeln“, so der Mediziner. „Reizvoll sind für mich auch neue Aufgabenfelder wie die Betreuung von Patienten nach Amputationen und deren prothetische Versorgung.“ Darüber hinaus gelte es, seine bisherigen Kontakte zur Deutschen Rentenversicherung zu nutzen und auszubauen, ebenso die Kontakte zu den regionalen und überregionalen Akutkrankenhäusern und niedergelassenen Kollegen. „Wichtig ist mir außerdem ein teamorientiertes Arbeiten“, erläutert der gebürtige Leinefelder. „Jedes Unternehmen ist nur so gut wie seine Mitarbeiter und deren Motivation.“

Das Interesse für Orthopädie entwickelte sich bei Dr. Jürgen Berg schon sehr früh: Sportliche Aktivitäten in der Leichtathletik und im Basketball sorgten darüber hinaus für den Erwerb der Zusatzbezeichnung Sportmedizin. „Später fanden auch zunehmend die klassischen Naturheilverfahren und fernöstliche Behandlungsmethoden wie Akupunktur meine Wertschätzung“, führt der Chefarzt, dessen Nebenwohnsitz bereits in Jena liegt, durch seine Vita.

Autor: Unternehmensgruppe Graf von Oeynhausen-Sierstorpff

Stand: 26.06.2019

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • MerkenMerken
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden