Zertifiziert: Dr. Becker Klinik Möhnesee ist optimale Klinik für herzkranke Diabetiker

Die Dr. Becker Klinik Möhnesee darf sich über eine weitere Auszeichnung freuen: Sie wurde von der Deutschen Gesellschaft für Prävention und Rehabilitation von Herz-Kreislauferkrankungen e.V. (DGPR) und der Stiftung „Der herzkranke Diabetiker“ (DHD) als "Anschlussheilbehandlungs-Klinik für herzkranke Diabetiker" zertifiziert.

Abgestimmte Behandlung steigert Lebenserwartung

Die Dr. Becker Klinik Möhnesee ist auf kardiologische, psychokardiologische und psychosomatische Rehabilitation spezialisiert. Um ihren Patienten/innen auch in puncto Diabetes eine umfassende Behandlung garantieren zu können, kooperiert sie bereits seit vielen Jahren eng mit der Abteilung Diabetologie des Marienkrankenhauses Soest. Im Rahmen dieser bewährten Zusammenarbeit finden unter anderem regelmäßige gemeinsame Fallkonferenzen statt. „Für Diabetiker ist es wichtig, dass sie nach einem Herzereignis bzw. einem operativen Eingriff am Herzen in der anschließenden Reha sowohl kardiologisch als auch diabetologisch gut betreut werden“, sagt Dr. med. Rainer Schubmann, Chefarzt Kardiologie und Psychokardiologie der Dr. Becker Klinik Möhnesee. „Nur so kann die Behandlung nachhaltig wirksam sein und die Lebenserwartung betroffener Patienten gesteigert werden.“

Das Zertifikat zur Anschlussheilbehandlung herzkranker Diabetiker wurde 2008 von der DGPR und der Stiftung DHD entwickelt. Mit dessen Hilfe will man Patienten/innen, Kostenträgern und Ärzten/innen die Suche nach geeigneten Reha-Kliniken erleichtern. Ausgezeichnet werden solche Einrichtungen, die entsprechende Voraussetzungen erfüllen – beispielsweise eine abgestimmte Behandlung von Kardiologen/innen und Diabetologen/innen im Team sowie anwesende Ernährungsfachkräfte und speziell geschultes Pflegepersonal.

Autor: Redaktion Rehakliniken Online

Stand: 02.08.2018

Quelle:

Dr. Becker Klinikgruppe

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden