Aktionstag „Händehygiene“ stößt auf großes Interesse

Wie die richtige Händedesinfektion funktioniert, konnten Mitarbeiter*innen, Patient*innen und Besucher*innen des Dr. Becker Neurozentrums Niedersachsen am Mittwoch, den 16. Mai 2018, von 10-14 Uhr im Foyer der Reha-Einrichtung lernen.

Gerade im Gesundheitswesen spielt die korrekte Händedesinfektion aufgrund des ständigen Patientenkontakts eine ganz bedeutende Rolle. Aber auch im Alltag sind saubere Hände ein Muss. Denn, und das wissen viele nicht, die häufigste Keimübertragung erfolgt über die Hände. Nur einwandfreie Händehygiene verhindert, dass Viren, Bakterien oder Pilze von Mensch zu Mensch übertragen werden.

Aktionstag mit Schwarzlichtbox

Für Mitarbeiter aus der Pflege und der Ärzteschaft gehört die Händedesinfektion zur täglichen Routine. Dennoch ist es für jeden wichtig, das eigene Wissen über die richtige Händehygiene regelmäßig aufzufrischen. Auf dem Aktionstag „Händehygiene“, der am 16. Mai 2018 im Dr. Becker Neurozentrum in Bad Essen stattfand, konnten sich Interessierte zu diesem Thema an einem Stand im Eingangsbereich der Klinik aufklären und beraten lassen. „Das Interesse an der Aktion war groß. Insgesamt informierten sich rund 100 Mitarbeiter, Patienten und Besucher an unserem Aktionsstand“, freuen sich Anke Zühlke und Dr. Cornelia Habacker. Die beiden kümmern sich als Hygienebeauftragte der Einrichtung um dieses wichtige Thema.

Als Hingucker stand für alle Interessierten eine Schwarzlichtbox bereit, die ihnen nach einer Händedesinfektion verdeutlichte, welche Stellen der Haut ausreichend vom Desinfektionsmittel benetzt waren und wo sich ggf. noch Bakterien, Viren und Pilze befanden.

„Wir sind mit der Resonanz sehr zufrieden“, freut sich auch Reinhard Schulte. Die Hygienefachkraft des Deutschen Beratungszentrums für Hygiene (BZH), das die Reha-Einrichtung berät, hatte den Tag zusammen mit den Hygienebeauftragten des Neurozentrums organisiert und den Stand im Foyer betreut. „Es wurden viele Fragen gestellt, Informationsmaterialien verteilt und Desinfektionsproben zum Mitnehmen zur Verfügung gestellt“, sagt er. Damit können die Besucher die neu erworbenen Kenntnisse und Handgriffe gleich zu Hause in die Praxis umsetzen.

Hände desinfizieren – aber richtig

Die richtige Händehygiene gelingt mit handelsüblichem Desinfektionsmittel zur Hautdesinfektion und den richtigen Handgriffen:

•    Desinfektionsmittel zwischen den Handflächen inkl. Handgelenken verreiben
•    Rechte Handfläche über linken Handrücken führen und umgekehrt
•    Mit gespreizten, ineinander verschränkten Fingern Handflächen gegeneinander reiben
•    Außenseiten der Finger der rechten Hand an der Handfläche der linken Hand reiben und andersherum
•    Beide Daumen einreiben
•    Geschlossene Fingerkuppen der rechten Hand in die linke Handfläche reiben und umgekehrt

Autor: Redaktion Rehakliniken Online

Stand: 23.05.2018

Quelle:

Dr. Becker Klinikgruppe

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden