Wismar

Hansestadt

Hansestadt Wismar Tourist-Information

Am Markt 11

23966 Wismar

Mecklenburg-Vorpommern

Tel.: 03841 19433

Fax: 03841 2513091

www.wismar-tourist.detouristinfo@wismar.de

Einwohnerzahl: 45.000

Anzahl Betten: 1.300

Lage/Klima

Wismar ist an der Mecklenburger Bucht der Ostsee 5-37 m ü. d. M. gelegen. Es hat eine wunderschöne historische Altstadt (von 1229, seit 2002 Welterbe) mit einem der größten norddeutschen Marktplätze (1 ha) und einem klassizistischen Rathaus (gotisches Kellergewölbe, 60 m), historische Wasseranlage "Wasserkunst" (niederländischer Barock) und sehr altem Bürgerhaus "Alter Schwede" (1380).

Einrichtungen

Viele kulturelle und sportliche Veranstaltungen, interessante Sehenswürdigkeiten, Schiffsfahrten, Freibäder Wendorf, Wohlenberger Wiek und Insel Poel, Freizeitbad mit Sauna, Fitneß Studio, Rudern, Wanderwege, Stadtführungen, Ausflugsfahrten in die Wismar-Bucht, Surfen, Reiterhöfe und Golfen in der Umgebung, Kegelbahnen und Heimattierpark, Fahrradverleih

Anreise mit dem PKW

A14 - A24, Abfahrt Schwerin, 35 km/A20 Wismar

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Die kulturelle Vielfalt Wismars ist überall zu erleben. Geschichte, Ausstellungen, Konzerte, Feste, Theater beeindrucken Besucher ebenso wie Einheimische. Kulturdenkmäler faszinieren: die Backsteingotik der Kirchen, liebevoll restaurierte Bürgerhäuser, die „Wasserkunst“, eines der größten und schönsten Brunnenhäuser in Norddeutschland. Das imposante klassizistische Rathaus, die barocken Festungsbauten aus schwedischer Zeit – wohin man sich auch wendet, die Geschichte wird überall zum Leben erweckt. Der Wismarer Rathauskeller, eine gotische Gewölbehalle, beherbergt die Ausstellung „Wismar – Bilder einer Stadt“. Zum festen Bestandteil des kulturellen Lebens zählen auch die wechselnden Ausstellungen im Baumhaus am Alten Hafen und die zahlreichen Veranstaltungen der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern. Das jährliche Schwedenfest ist mittlerweile zu einer guten Tradition geworden. Im August zelebriert die Stadt mit dieser Feier die Rückgabe Wismars durch die Schweden an Mecklenburg. Ein beliebtes Spektakel bei Besuchern und Einwohnern. St. Georgen in Wismar, "Die Frauenkirche Norddeutschlands" Der Aufbau von St. Georgen mitten im Herzen der Altstadt von Wismar ist und bleibt ein Wunder. Nach der Kriegszerstörung und nach jahrzehntelangem Dasein als Ruine begann mit der Deutschen Einheit ihr Wiederauferstehung. Insbesondere die Spender der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, aber auch der Bund und das Land Mecklenburg-Vorpommern und die Wismarer Bürger haben dieses Wunder bewirkt. Seit Mai 2010 steht die St.-Georgen-Kirche wiederhergestellt und in doppelter Funktion als Kulturstätte und als gottesdienstlicher Raum. St. Georgen beeindruckt durch ungeahnte Gebäudedimensionen und besticht mit außergewöhnlicher Authentizität der Nordeuropäischen Backsteingotik.

Autor: Redaktion Rehakliniken Online

Stand: 07.12.2017

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden

Rehakliniken im Bereich Wismar