Ückeritz/Insel Usedom

Dort wo Achterwasser und Ostsee fast zusammentreffen, liegt nur durch einen schmalen Streifen getrennt das Seebad Ückeritz, das auch das waldreichste Seebad der Insel Usedom ist. Ückeritz diente vielen Künstlern als kreativer Rückzugsort und Inspirationsquelle. Daher ist Ückeritz auch als Künstlerort bekannt.

Ostseebad

Kurverwaltung Seebad Ückeritz

Bäderstraße 5

17459 Ückeritz/Insel Usedom

Mecklenburg-Vorpommern

Tel.: 038375 252-0

Fax: 038375 252-18

www.ueckeritz.deKV.Ueckeritz@t-online.de

Lage/Klima

Das kleine Seebad Ückeritz liegt auf der sonnenreichen Insel Usedom, malerisch gelegen zwischen Ostsee und Achterwasser. Strand, Steilufer, herrlicher Misch- und Buchenwald, schilfbestandene Uferzonen und ausgedehnte Wiesen umgeben den Ort und machen ihn durch sein ländliches Flair unverwechselbar. Die großen Kaiserbäder Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck sind Nachbarorte.

Heilanzeige

chronische Hauterkrankungen, auch des allergischen Formenkreises, gynäkologisch-onkologische Erkrankungen, onkologische Erkrankungen

Spezielle Behandlungen

Krankengymnastik, Atemtherapie, manuelle Lymphdrainage, Physikalische Therapie, Balneo-Photo-Therapie, Dermatotherapie, medizinische Kosmetik

Einrichtungen

Ostseestrand, markierte Rad- und Wanderwege, Naturlehrpfad, Haus des Gastes, Musikpavillon

Anreise mit dem PKW

Mit dem Auto erreicht man Ückeritz auf der B111 über die Brücke bei Wolgast oder auf der B110 über die Brücke bei Zecherin

Anreise mit der Bahn

Züssow-Wolgast-Ückeritz

Sehenswürdigkeiten

historischer Ortskern mit Fischerkaten am Achterwasser Strand mit Flachuferzonen und Steilküste Camping-„City“ direkt am Strand mit Shopping-Meile, Kino, Cafés und Restaurants Naturschutzgebiet Wockninsee (1967 eingerichtet) mit Naturlehrpfad. Der See verlandet durch Torfbildung; ein Schilfrohrbereich teilt ihn in zwei Hälften. Moor-Vegetation beherrscht die verlandeten Zonen; es finden sich Sumpfveilchen, Moosbeere und Sonnentau. Angrenzend Schwarzerlen- und Eichenwälder; die älteste Eiche in dem ehemaligen Hudewald wird auf 400 Jahre geschätzt mit einem Stammesumfang von ca. 4 m. Hafen Ückeritz mit Surfschule Yachthafen und Naturcampingplatz Stagnieß

Autor: Redaktion Rehakliniken Online

Stand: 08.12.2017

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden

Rehakliniken im Bereich Ückeritz/Insel Usedom