Spiekeroog

Das Nordseeheilbad Spiekeroog gehört zu den ostfiriesischen Inseln in niedersächsischen Wattenmeer und liegt zwischen Lageoog und Wangerooge. Wer Ruhe und Erholung sucht ist auf Spiekeroog genau richtig. Die autofreie Insel ist naturbelassen, urig und traditionsbewusst. Wasserfans können sich im 30°C warmen Meerwasserbecken des Inselbades unbeschwertem Badevergnügen hingeben und gleichzeit etwas Gutes für die Haut tun.

staatl. anerkanntes Nordseeheilbad

Kurverwaltung

Noorderpad 25

26474 Spiekeroog

Niedersachsen

Tel.: 04976 9193101

Fax: 04976 9193213

www.spiekeroog.deinfo@spiekeroog.de

Lage/Klima

Die grüne Insel Spiekeroog ist Bestandteil des 1986 eingerichteten rund 2400 Quadratkilometer großen Nationalparks Niedersächsisches Wattenmeer.

Heilanzeige

Chronische Katarrhe der Luft- und Atemwege, Bronchialasthma, Neigungen zu Überempfindlichkeitsreaktionen, allergische Erkrankungen der Haut und der Schleimhäute, Ekzeme, vegetativ-nervöse Funktionsstörungen an Herz, Kreislauf und Verdauungsorganen, Rachitis, Leistungsminderung des Organismus, Wachstums- und Entwicklungsstörungen, Erschöpfungszustände, Managerkrankheit.

Ortsspezifische Therapien

Meeresklima,
Meerwasser-Bäder mit / ohne medizinische Zusatz,
Meerwasser-Unterwassermassagen,
Meerwasser-Bewegungsbäder (30°C),
Meerwasser-Einzel- und Rauminhalationen,
Meerwasser-Trinkkuren,
Meerschlick-Packungen.

Ergänzende Therapien

Massagen, Bindegewebsmassagen, manuelle Lymphdrainage, Stangerbäder, Fango- und Schlickpackungen, Heißluftbehandlungen, Atemtherapie, Kryotherapie, Vierzellenbad, Krankengymnastik, Fußreflexzonentherapie, Kneippsche Anwendungen, Schwangerschaftsgymnastik.

Spezielle Behandlungen

Gesundheitsbildungsseminare und Vorträge

Einrichtungen

Meerwasser-Hallenbad, Kino, Vorträge und Theater, Kegelbahn, Lesesaal, Ausstellungen, Kurgarten, Minigolf, Museen, Nationalpark, Reiten, Wanderungen, Spielplätze.

Anreise mit dem PKW

Das Netz der BAB verlassen Sie entweder am Wilhelmshavener Kreuz und fahren über Jever und Carolinensiel nach Neuharlingersiel. Etwas weiter ist der Weg, wenn Sie die A 29 an der Autobahnausfahrt Horumersiel verlassen und über Hooksiel und Carolinen- siel nach Neuharlingersiel fahren. Dieser Weg ist meist schneller zurückzulegen, da ihn nur eine Ampel ziert und selten mit Staus zu rechnen ist.
Von Westen kommend, ist der Weg über die B 72 und die B 210 von Hesel über Aurich und Esens verkehrsgünstig und landschaftlich reizvoll.

Autor: Redaktion Rehakliniken Online

Stand: 11.01.2018

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden