Malchow

Luftkurort

Stadt Malchow Tourist-Information

An der Drehbrücke

17213 Malchow

Mecklenburg-Vorpommern

Tel.: 039932 83-186

Fax: 039932 83-125

www.tourismus-malchow.deinfo@tourismus-malchow.de

Einwohnerzahl: 7.629

Lage/Klima

Malchow, eingebettet zwischen Hügeln, Wald u. Wasser liegt im Zentrum einer kontrastreichen Seenlandschaft der Mecklenburgischen Seenplatte - zwischen Müritz u. Plauer See, am Ufer des Malchower Sees.

Einrichtungen

Haus des Gastes, Klubhaus, Vereinshaus, Kino, Bibliothek, Tennishalle, Schwimmhalle, Sporthalle mit Tribüne, Sportplätze, Eis- u. Rollsportanlage, Bowlingbahn, Kegelbahn, Stadt- u. Heimatmuseum, Sommerrodelbahn, Reiterhöfe, Fahrradverleih, Bootsverleih, Fahrgastschifffahrten, Spielothek, Jugendzentrum, Kurpark. Sehenswürdigkeiten: Klosteranlage, Engelscher Garten, Klosterkirche, Stadt- u. Heimatmuseum, Rathaus, Drehbrücke, DDR-Museum, Mühle

Anreise mit dem PKW

Autobahnanschluss A 19, Bundesstraße 192 und 108, Bahnanschluss Strecke Waren-Ludwigslust, Flugplatz Laage ca. 35 km entfernt, Bundeswasserstraße Berlin-Hamburg, zentrale Lage auf der Verkehrsachse Berlin-Rostock-Hamburg sowie in Mecklenburg-Vorpommern, Gleisanschluss im Gewerbegebiet, Hafennähe - Rostock ca. 75 km.

Museen

Das 1997 gegründete Mecklenburgische Orgelmuseum befindet sich in der ehemaligen Klosterkirche. Hier werden Instrumente aus Mecklenburg aufbewahrt und die zweitausendjährige Geschichte des Orgelbaus unter besonderer Berücksichtigung der romantischen Orgeln Mecklenburgs gezeigt und beschrieben. Die angeschlossene orgelwissenschaftliche Bibliothek ist in einem benachbarten Gebäude untergebracht. In einem ehemaligen Kino von 1956 werden im DDR-Museum Ausstellungsstücke aus dem Alltagsleben der Bürger gezeigt. Dies reicht von Utensilien der Hochzeit, der Jugendweihe und der FDJ bis zur Geschichte der Rundfunktechnik. 

Im Stadt- und Heimatmuseum Malchows (Kloster 47) findet man Gegenstände, teilweise auch zum Ausprobieren, die einen Einblick in die Lebens- und Arbeitsweise der Bevölkerung dieses Landstrichs geben. Eine komplette Druckerei, eine Schulstube von 1930, eine Schusterwerkstatt und eine Küche aus den 1920er Jahren sind sehenswert.

Autor: Redaktion Rehakliniken Online

Stand: 08.12.2017

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden

Rehakliniken im Bereich Malchow