Hessisch Oldendorf

Stadt Hessisch Oldendorf, i-Punkt

Marktplatz 13

31840 Hessisch Oldendorf

Niedersachsen

Tel.: 05152 782-0

Fax: 05152 782-172

www.hessisch-oldendorf.de

Touristikzentrum Westliches Weserbergland

Marktplatz 7
31737 Rinteln
touristikzentrum@westliches-weserbergland.de www.westliches-weserbergland.de

Einwohnerzahl: 18.000

Anzahl Betten: 500

Lage/Klima

Hessisch Oldendorf liegt inmitten des Naturparks Weserbergland idyllisch zwischen Wald und Weser; 10km nordwestlich vor der Rattenfängerstadt Hameln; 65-440 m ü. NN; Rad- und Wanderwege.

Einrichtungen

Radeln auf dem Weserradweg und 250 km weites Wanderwegenetz.

Anreise mit dem PKW

BAB 2 Hanover - Dortmund Abfahrt Rehren (Entfernung 9 km).

Anreise mit der Bahn

Strecke Hameln-Löhne; Haltepunkt: Hessisch Oldendorf, P+R-Anlage am Münchhausenring.

Sehenswürdigkeiten

Schillat-Höhle In Hessisch Oldendorf, Stadtteil Langenfeld, lädt Deutschlands nördlichste Tropfsteinhöhle – die Schillat-Höhle – zu einer geologischen Entdeckungsreise in die Vergangenheit ein. Hier können Sie Erdgeschichte live erleben und eintauchen in die Zeit der Donnerkeile, Dinosaurier und Ginkgobäume. Stift Fischbeck Verwunschen schön präsentiert sich eines der ältesten Damenstifte (955 gegründet) der Region: Das Stift Fischbeck ist mit seiner unverfälscht erhaltenen romanischen Bauform und der Geschlossenheit seiner Anlage mit Kreuzgang ein großartiges Klostertradition. Die Kirche aus dem 12. Jh. zeigt das Erscheinungsbild einer romanischen Kreuzbasilika, an die sich im Süden ein malerischer Kreuzgang anschließt. <\d><\d><\d><\d><\d> Die Klippen vom Hohenstein Die Klippen vom Hohenstein in Hessisch Oldendorf gelten als einer der Höhepunkte im Wandergebiet des westlichen Weserberglandes. An diesem geheimnisvollen, steinernen Felsenriff aus vergangener Zeit verehrten einst Germanen, Cherusker und Sachsen ihre Götter. Verpassen Sie nicht den Anblick der 50 Meter in die Tiefe fallenden Klippen, die beim Runterschauen Gänsehaut erzeugen. Wasserfall Langenfeld Niedersachsens einziger natürlicher Wasserfall: der Wasserfall des Höllenbaches an der Höllenmühle in Langenfeld gehört zu den Höhepunkten des Hohensteingebietes im Süntel und ist der einzige natürliche in Niedersachsen. Er liegt in einer Höhe von 298 Metern über dem Meeresspiegel. Seit Eröffnung der Schillat-Höhle erfreut sich der Ort zunehmender Beliebtheit, gilt aber weiter als "Geheimtipp". St. Marienkirche, Hessisch Oldendorf Die Kirche ist das älteste Gebäude der Stadt (Fertigstellung 1377). Mit ihrem mächtigen Wehrturm (bis 1955 im Besitz der Stadt) war sie nicht nur Versammlungsstätte der Gemeinde, sondern auch Zufluchtsstätte zu kriegerischen Zeiten. Der Innenraum beherbergte bis 1805 2 Brunnen und war so groß, dass ursprünglich alle Bewohner der Stadt hier Platz fanden. Kirche St. Matthaei zu Großenwieden Der vorhandene Bruchsteinbau ist aus dem späten 13.Jahrhundert. Die Kirche zeichnet sich durch außergewöhnliche Kunstwerke aus: Tabernakel aus dem Jahre 1300 (später zum Fenster umfunktioniert). Gotische Fresken aus dem Jahre 1488 (Entdeckung und Freilegung 1927/28) Das Thema in den Gewölbekappen ist hauptsächlich das Weltgericht. Besonders drastisch sind Hexen- und Teufeldarstellungen.

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden

Rehakliniken im Bereich Hessisch Oldendorf