Glottertal

Tourist Information

Rathausweg 12

79286 Glottertal

Baden-Württemberg

Tel.: 07684 9104-0

Fax: 07684 9104-13

www.glottertal.detourist-info@glottertal.de

Einwohnerzahl: 3.000

Lage/Klima

Am Westrand des Schwarzwaldes und nur 13 km von der Universitätsstadrt Freuburg entfernt, liegt das malerische Glottertal (280 bis 1-243m ü. d. M.) Die sehr reizvolle und abwechslungsreiche Landschaft des Glottertales mit weit verstreut liegenden Schwarwaldhöfen verbindet den Breisgau mit dem Hochschwarzwald zu einer Ferienlandschaft besonderer Art.

Heilanzeige

Indikationen:
Psychosomatische Erkrankungen: Funktionelle bzw. somatoforme Störungen (z. B. Herz- oder Bauchschmerzen ohne körperlichen Befund); Essstörungen, chronisch-internistische Erkrankungen mit psychosozialem Hintergrund (z. B. Asthma bronchiale; Herz-Kreislauf-Erkrankungen, chronisch entzündliche Darmerkrankungen, HIV-Infektionen, onkologische Erkrankungen, Diabetes mellitus und andere Stoffwechselerkrankungen)
Psychische Erkrankungen: Angst- und Borderlinestörungen, posttraumatische Belastungsstörungen, Depressionen, Tranquilizer-Abusus)
Chronische Schmerzerkrankungen: z. B. Migräne, Spannungskopfschmerzen, Rückenschmerzen, Fibromyalgie-Syndrome

Ergänzende Therapien

Massagen, Packungen, Elektrotherapie, Inhalationen, Kneippanwendungen, Lymphdrainage, Krankengymnastik, Psychotherapie, Entspannungstherapie, Ergotherapie, Bewegungstherapie, Ernährungs- und Gesundheitsberatung.

Spezielle Behandlungen

Nordic Walking, Matrixtherapie, Gyrotonic Expansion-System, Therapeutisches Klettern.

Einrichtungen

Freibad (Mai bis Anfang September), Kurkonzerte, vielseitiges Unterhaltungsprogramm. Nordic Walking Aktiv Zentrum.

Anreise mit dem PKW

BAB 5 Ausfahrt Freiburg/Nord-Glottertal; BAB 81 Ausfahrt Donaueschingen

Anreise mit der Bahn

Bahnverb. bis Freiburg/Hbf, Regionalzug bis Denzlingen, ab Denzlingen mit Bus (Linie 7205), 6 km

Wissenswertes

In den Frühlingswochen, wenn am Kandel, dem 1.243 m hohen Hausberg des Glottertales, der letzte Schnee den warmen Sonnenstrahlen trotzt, zeigt sich das Tal mit seinen vielen Streuobstwiesen in einer wahren Blütenpracht. Vielerlei Freizeitmöglichkeiten lassen keine Langeweile aufkommen: Schwimmen im herrlich gelegenen Glottertäler Freibad, Wandern, Rad fahren, Angeln, Tennis, Minigolf, Gleitschirmfliegen und unzählige Ausflugsmöglichkeiten im Dreiländereck Deutschland-Frankreich-Schweiz.
Die Farbenpracht des Herbstes mit den bunten Wäldern und Weinbergen lassen den Aufenthalt zu einem besonderen Naturerlebnis werden. Der Winter ist mild und schneearm. Ideal für erholsame Spaziergänge. Wintersport jeder Art ist im nahen Hochschwarzwald möglich.
Lebendiges Brauchtum, vielfältige Veranstaltungen und festliche Konzerte bieten das ganze Jahr für jeden Besucher Abwechslung und Unterhaltung.
Seit dem 15. Jahrhundert werden im Glottertal Reben angebaut. Mit die steilsten und höchstgelegenen (bis 500 m ü. d. M.) Weinberge Deutschlands haben die Glottertäler Winzer zu bewirtschaften. Die Hangneigung von bis zu 70° C ermöglicht zwar eine optimale Sonneneinstrahlung, erlaubt andererseits aber kaum einen maschinellen Einsatz bei der Arbeit. Zu 90 % werden die Arbeiten in der 58 ha großen Anbaufläche von Hand erledigt. Das allerdings wirkt sich positiv auf die Qualität der Weine aus, welche bundesweit an Endverbraucher, die Gastronomie, den Fach- und Einzelhandel versandt werden.

Autor: Redaktion Rehakliniken Online

Stand: 11.12.2017

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden

Rehakliniken im Bereich Glottertal