Cham

Tourist - Info und Bürger Service der Stadt Cham

Propsteistraße 46

93143 Cham

Bayern

Tel.: 09971 803493

Fax: 09971 79842

www.cham.detourist@cham.de

Lage/Klima

Cham ist Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises im Regierungsbezirk Oberpfalz in Ostbayern und liegt im Naturpark Bayrischer Wald. etwa 60 km nordöstlich von Regensburg am Fluss Regen in der Cham-Further Senke, einem langgestreckten Taleinschnitt, der die quer dazu verlaufenden Mittelgebirgszüge des Oberpfälzer Waldes im Nordosten vom Bayerischen Wald im Südosten teilt.
Etwa 20 km östlich von Cham befindet sich die tschechische Grenze und etwa 90 km nordöstlich liegt Pilsen. Cham wird deshalb auch als "Tor zum Bayerischen Wald und zum Böhmerwald" bezeichnet. Weil der Fluss Regen die Chamer Altstadt in einem weiten Bogen umschließt, gibt es für Cham außerdem die Bezeichnung "Stadt am Regenbogen".
Die Mittelgebirgslandschaft übt zu jeder Jahreszeit einen besonderen Reiz aus.

Heilanzeige

Herz-Kreislauferkrankungen, Tumorerkrankungen

Einrichtungen

Wassertretanlage, Stadt- und Kirchenführungen, Hallenbad, Sauna, Tennisplätze, Freizeit-Wellenbad

Anreise mit dem PKW

BAB 3 Ausfahrt Straubing, BAB 93 Ausfahrt Schwandorf, BAB 6 Ausfahrt Amberg

Anreise mit der Bahn

Nürnberg - Schwandorf - Cham - Furth i. W. - Prag

Museen/Sehenswürdigkeiten

- Städtische Galerie mit wechselnden Kunstausstellungen und Städtische Heimatgeschichtliche Sammlung mit der Dauerausstellung Vorgeschichte der Stadt Cham und Umgebung im Cordonhaus, einem Renaissancebau des 16. Jahrhunderts
- Kunstatelier mit Verkaufs-Ausstellung von Arbeiten der Behindertenwerkstätten Oberpfalz
- Museum SPUR, Malerei, Kunst der Gegenwart, Plastiken und Arbeiten auf Papier der Künstlergruppe SPUR (1958-1965) im ehemaligen Armenhaus (ursprünglich 16. Jahrhundert)
- Sakrale Kunst in der St.-Anna-Kapelle im Stadtteil Chammünster
- Biertor, 14. Jahrhundert, mit Rundtürmen
- Historisches Rathaus, im 14./15. Jahrhundert errichtet, mehrfach verändert und erweitert. Den Osttrakt mit Erkern und Glockenstuhl und den Westtrakt mit Treppengiebel und Erkern verbindet ein kleiner Baukörper mit Durchfahrt
- Straubinger Turm, 14. Jahrhunder
- Pfarrkirche St. Jakob, im Ursprung 13. Jahrh., mehrmals verändert, mit Stuckatur u. Fresken um 1750, Ausstattung vorwiegend neubarock
- Schlosskapelle auf dem Katzberg
- Marienmünster im Stadtteil Chammünster
- Wallfahrtskirche St. Walburga auf dem Lamberg bei Chammünster
- Burgruine Chameregg
- Klosterkirche Maria Hilf der Redemptoristen, 1908 als neoromanischer Backsteinbau errichtet
- Franziskanerkirche aus dem 17. Jahrhundert, 1866 verändert
- Spitalkirche Hl. Geist von 1514, mit Rokokoausstattung
- Bürgerspita
- Pfarrkirche St. Josef
- Erlöserkirche
- Wallfahrtskirche Mariä Schnee Schönferchen - Wallfahrtskapelle Streicherröhren (Sträucherröhren) bei Wulfing
- Grasslturm
- Marktplatz, Steinmarkt und Spitalplatz

Autor: Redaktion Rehakliniken Online

Stand: 08.12.2017

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden

Rehakliniken im Bereich Cham