Adipositas bei Kindern

Kinder überschreiten durch den extrem zunehmende Bewegungsmangel immer häufiger die Grenzen des Normalgewichtes. 10-20% der Kinder und Jugendlichen in Deutschland sind übergewichtig, etwa ein Drittel davon sogar adipös. Der Anteil der dicken Kindern hat sich in den letzten 20 Jahrem um ca. 50% erhöht.

Symptome

Adipositas bei Kindern

Übergewichtige Kinder und Jugendliche wiegen im Verhältnis zu ihrer Körpergröße mehr als andere Kinder. Zu Beginn der Pubertät sind Jugendliche mit Übergewicht oftmals größer als "normalgewichtige" Kinder im selben Alter. Der in der Pubertät übliche Wachstumsschub bleibt bei den adipösen Kindern dann aber meistens aus.

Die Kinder sind häufig in ihrer körperlichen Leistungsfähigkeit deutlich eingeschränkt. Schon bei geringer Anstrengung kommt zu einen beschleunigten Puls und starken Schwitzen. Das Herk-Kreislauf-System ist dann ebenfalls schnell überfordert.

Übergewicht und Adipositas können Auslöser für eine Reihe von körperlichen Beschwerden sein. Atemnot und Kurzatmigkeit im Schlaf oder anfallsweise auftretende, länger als zehn Sekunden anhaltende Atemstillstände (Schlafapnoesyndrom) treten typischerweise auf. Neben einer verstärkten Schweißproduktion kann es auch zu orthopädischen Problemen wie Rückenschmerzen (vor allem in der Lendenwirbelsäule) und Kniebeschwerden kommen. Die Gelenke werden durch das hohe Gewicht auf Dauer überbelastet und nutzen sich schneller ab als bei Normalgewichtigen.

Bei Kindern und Jugendlichen kann der Body-Mass-Index (BMI) nicht so einfach als Maßstab genommen werden wie bei Erwachsenen. Daher hat man den BMI auch noch in Relation zu Alter und Geschlecht gesetzt. Köper und Gewicht von knapp 35.000 Kindern im Alter von 0-18 Jahren wurden erhoben und auf deren Grundlage sogeannte Perzentilenkurven erstellt. Als Hinweis für Übergewicht gilt ein BMI, wenn die alters- und geschlechtsspezifische 90%-Marke überschritten wird. Von Adipositas spricht man, wenn der BMI oberhalb der 97%-Marke liegt.

Ursachen

Adipositas in Säuglings- und Kleinkindesalter ist meistens vorübergehend, doch nciht jeder Babyspeck verwächst sich mit der Zeit. Je älter das KInd mit seinem "Babyspeck" wird um so größer ist auch die Wahrscheinlichkeiut, dass der Zustand bis zum Erwachsenenalter bleibt. Studien zeigen, dass das Ausmaß des Übergewichts ausschlaggebend sein kann, je übergewichtiger das Kind ist um so wahrscheinlicher wird es auch als Erwachsener adipös sein.

Bei übergewichtigen Kindern im Alter von sechs bis neun Jahren liegt die Wahrscheinlichkeit, dass sie ein Leben als dicke Erwachsene führen werden, bei 55%. Das Risiko ist damit im Vergleich zu normalgewichtigen Kindern zehnmal so hoch. Übergewichtige Kinder zwischen zehn und 14 Jahren sind zu 67% gefährdet, auch im Erwachsenenalter mit Adipositas kämpfen zu müssen.

Behandlung

  • Ernährungsberatung und Ernährungsumstellung mit dem ZIel Kalorien und Fett zu sparen, hier müssen auch die Eltern geschult und beraten werden
  • Verhaltstherapie, die Kinder müssen lernen zu spüren wann sie tatsächlich Hunger haben und wann sie satt sind, Essstörungen muss vorgebeugt werden 
  • regelmäßige Bewegung

Vorbeugung

  • Regelmäßiges Mahlzeiten vermeiden Heißhunger (drei Haupt- und maximal zwei Zwischenmahlzeiten)
  • Ablenkung beim Essen vermeiden (z.B. Lesen, Fernsehen)
  • Reichlicher Verzehr von pflanzlichen Lebensmitteln (Obst, Gemüse, Salat, Getreideprodukte, Hülsenfrüchte)
  • Wenig Süßigkeiten und möglichst keine gezuckerten Getränke
  • Süßigkeiten sollten nicht als Trostspender dienen. Die Gewohnheit bei Trauer und Kummer zu essen legt man auch später im Leben ncht mehr ab und nichts ist schwieriger als sich schlechte Gewohnheiten abzugewöhnen.
  • von Natur aus bewegen sich Kinder gerne, diesen Trieb sollte man auf keinen Fall eindämmen
  • lieber kleine Portionen anbieten und keinen Zwang zum Aufessen auslösen, Kinde rmüssen lernen zu spüren wann sie satt sind.

Autor: Redaktion Rehakliniken Online

Stand: 23.02.2018

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • Auf Google+ teilenTeilen
  • MerkenMerken
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden

Rehakliniken im Bereich Adipositas bei Kindern