Rückblick - Reha-Wirtschaftstag 2017

Das Deutsche Krankenhausinstitut (DKI) organisiert seit 2015 jährlich im Dezember mit der Fachgruppe Reha des VKD und der DEGEMED als Kooperationspartner den Reha-Wirtschaftstag als Branchentreffen.

Mit weit über 100 Teilnehmern aus ganz Deutschland hat sich der Reha-Wirtschaftstag zu einem wichtigen Treffen für Geschäftsführer, Verwaltungsleiter und anderen leitenden Angestellten von Reha-Einrichtungen entwickelt. Zentrale Themen der eintägigen Veranstaltung sind betriebswirtschaftliche und gesundheitspolitische Themen.

Auch auf dem Reha-Wirtschaftstag am 12. Dezember 2017 in Berlin war ein zentrales Thema die Politik und die Bildung der künftigen Regierungskoalition. Grundlage waren die aktuellen Positionspapiere der beiden voraussichtlichen Regierungspartner CDU und SPD. Ganz oben auf der Prioritätenliste steht,  nach  Abstimmung der 130 Branchenvertreter, der direkte Zugang zur Reha und deutlich vereinfachte Antragsverfahren – für die Mehrheit der Teilnehmer ist hier der politische Handlungsdruck am höchsten. DKI-Geschäftsführerin Gabriele Gumbrich ist davon überzeugt, dass der Reha-Wirtschaftstag 2017 das richtige Signal setzt: „Die Beteiligung so vieler Experten aus der Reha-Branche verschafft den Forderungen die notwendige Legitimität.“ DEGEMED-Geschäftsführer Christof Lawall unterstreicht: „Das komplizierte Antragsverfahren wirkt sich leistungsvermeidend aus. Das hat hohe Folgekosten für das Gesundheitssystem und die Volkswirtschaft.“

 

Zum Vormerken: Der nächste Reha-Wirtschaftstag findet am 11.12.2018 in Berlin statt. Anmeldungen sind ab sofort bei DKI möglich. Für Anmeldungen bis zum 31.05.2018 gibt es eine Frühbucher-Gebühr. https://www.dki.de/veranstaltungen/2710/reha-wirtschaftstag-2018 

 

Quelle: Degemed

 

© Medizinische Medien Informations GmbH | Am Forsthaus Gravenbruch 7 | 63263 Neu-Isenburg