Große Umweltinitiative

Die ACURA Fachklinik Falkenburg übernimmt das im **Superior** Hotel SCHWARZWALD PANORAMA erfolgreich umgesetzte Modell ganzheitlichen Klimaschutzes. Gemeinsam mit ClimatePartner wurde der CO2-Fußabdruck des Unternehmens erstellt. Der „Gesundheitsberg“, der gemeinsame Standort beider Einrichtungen, soll als klimabewusster Vorzeige-Standort etabliert werden.

ACURA Fachklinik Falkenburg (rechts) mit Hotel SCHWARZWALD PANORAMA (vorne)Das SCHWARZWALD PANORAMA, Tagungshotel Nr. 1 in Baden-Württemberg, führt alle Veranstaltungen inklusive der Übernachtungen klimaneutral durch. Auch der Selfness- und Urlaubsgast hat die Möglichkeit, klimaneutral zu übernachten. Das Angebot wird sehr gerne angenommen und ist für Veranstalter und Gäste ein weiterer Grund, sich für das Hotel in Bad Herrenalb zu entscheiden.

„Wir sehen Klimaschutz ganzheitlich und wollen Lebensräume für uns, die Kollegen, Mitarbeiter und insbesondere für unsere Patienten und Gäste optimieren. Letztendlich sollte jedes Unternehmen und jede Organisation seinen Beitrag zu einer gesunden Umwelt leisten“, erläutert Stephan Bode, Geschäftsführender Direktor des SCHWARZWALD PANORAMA und kaufmännischer Direktor der ACURA Fachklinik Falkenburg. Geschäftsführer Hotel SCHWARZWALD PANORAMA / Kfm. Direktor ACURA Fachklinik Falkenburg Stephan Bode

Das Modell ganzheitlichen Klimaschutzes wird jetzt auch auf die ACURA Fachklinik Falkenburg übertragen, um den „Gesundheitsberg“ zukünftig als gemeinsamen klimabewussten Standort auszubauen. Mit der ClimatePartner GmbH, dem Partner für Klimaschutz im Unternehmen, wurden daher der CO2-Fußabdruck der ACURA Fachklinik Falkenburg und ihrer Gesundheitsdienstleistungen erstellt. Dieser zeigt auf, wie viel CO2 durch die Aktivitäten des Unternehmens entsteht.

Hierfür wurden umfangreiche Daten etwa zu Energieverbräuchen, eingesetzten Kältemitteln, Kraftstoffen, Hygieneartikeln, Reinigungsmitteln, Abfällen oder Dienstleistungen wie Textilreinigung erfasst. Auf Basis dieser Analysen kann das Unternehmen auch die CO2-Emissionen je Übernachtung ausweisen und weitere Maßnahmen zur Vermeidung und Reduktion der Emissionen einleiten.

Bereits heute sind eine Reihe von Maßnahmen zur CO2-Reduktion umgesetzt worden, beispielsweise die Installation eines eigenen Blockheizkraftwerkes (BHKW), der Austausch der alten Röhrenfernseher oder die Umstellung auf Energiesparlampen, die dennoch angenehme Atmosphäre schaffen.

Ganzheitlicher Klimaschutz basiert auf dem folgendem Prinzip: Treibhausgasemissionen müssen zunächst vermieden und reduziert werden. Unvermeidbare Emissionen sollen durch die Unterstützung anerkannter Klimaschutzprojekte ausgeglichen werden.

Klimaschutzprojekte sind beispielsweise ein Aufforstungsprojekt in Indien, ein Windkraftwerk in Neu-Kaledonien oder ein Wasserkraftwerk in Guatemala. Diese bewirken eine effektive Bindung oder Einsparung von CO2 und ermöglichen so den Ausgleich von Emissionen an anderer Stelle. Die Klimaneutralität wird von ClimatePartner eindeutig belegt und mit Urkunden, Labels und Online-Nachweisen dokumentiert.

 

Wasserkraft Pueblo Neuvo Vinas, GuatemalaAufforstung Pendravan, IndienWindkraft Prony&Kafeate, Neu-Kaledonien

_______________________________________________________________________

 

Zur Person Stephan Bode

 

Stephan Bode ist seit 2013 Geschäftsführer des SCHWARZWALD PANORAMA und kaufmännischer Direktor der ACURA Fachklinik Falkenburg. Für sein herausragendes Engagement zum Thema Nachhaltigkeit wurde er bereits 2009 mit dem B.A.U.M.-Umweltpreis ausgezeichnet. Bode war zu dieser Zeit Geschäftsführer im Bio-Seehotel Zeulenroda in Thüringen.

 

_______________________________________________________________________

 

Über ACURA Kliniken

Die ACURA Kliniken bieten für alle gesetzlich oder privat Versicherten und für Selbstzahler qualitätsorientierte Gesundheitsdienstleistungen im Bereich der Akut- und Rehabilitationsmedizin. Mit sieben Kliniken (zwei davon Akademische Lehrkrankenhäuser der Universität Heidelberg), einer Pflegeeinrichtung, einem Medizinischem Versorgungszentrum, einem Beratungsunternehmen sowie dem **Superior** Hotel SCHWARZWALD PANORAMA verfügt die ACURA Gruppe über 1.450 Betten. Jedes Jahr vertrauen mehr Menschen unseren ambulanten und stationären Gesundheitsdienstleistungen aus den Bereichen Rheumatologie, Psychosomatik, Neurologie, Kardiologie, Angiologie, Orthopädie, Onkologie und Pneumologie.

 

 

 

Text: ACURA Ruland Kliniken

Bildmaterial: ACURA Ruland Kliniken / Climate Partner

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© Medizinische Medien Informations GmbH | Am Forsthaus Gravenbruch 7 | 63263 Neu-Isenburg