Kurpark-Klinik informiert über Harninkontinenz

Am 24. Juni 2015 lädt die Kurpark-Klinik zu einer Vortragsreihe über Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten von Harn- und Stuhlinkontinenz ein.
Diese Beschwerden, an denen nach Angaben der Experten mehr Frauen als Männer erkranken und die insbesondere bei älteren Menschen immer häufiger auftreten, könnten nur im Zusammenspiel spezialisierter Ärzte, Physiotherapeuten und Pfleger erfolgreich behandelt werden. Neueste Erkenntnisse zu diesem Thema werden systematisch dargestellt und praxisnah erörtert. Die Teilnahme ist kostenlos.

Wit über sechs Millionen Erwachsene leiden in Deutschland an Harn- oder Stuhlinkontinenz. Die Häufigkeit von Harninkontinenz und Blasenschwäche nimmt im Alter zu. Es erkranken mehr Frauen als Männer, aber auch jüngere Menschen können an diesen Beschwerden, die das Leben massis beeinträchtigen, leiden.

Harninkontinenz kann verschiedene Ursachen haben, die auch unterschiedlich und gezielt behandelt werden müssen. Zunächst ist es aber wichtig, das Thema zu enttabuisieren und die Ursachen zu klären. Uns stehen heute vielfältige Möglichkeiten zur Verfügung, die Krankheit zu heilen oder die Beschwerden deutlich zu lindern.

Spezialisierte Ärzte, Physiothgerapeuten und Pfleger werden die neuesten Erkenntnisse zum Thema in Vorträgen und Gesprächen aufzeigen.

Programm

14:30 Uhr Eröffnung und Moderation, Herr PD Dr. W. Vahlensieck, Chefarzt der Fachklinik für Urlogie, Kurpark-Klinik
14:35 Uhr Urinieren - eine Rundumschau  Erstaunliches zum Thema Referent: Herr Dr. M. Katzmann, Facharzt für  Urologie, Kurpark-Klinik
14:50 Uhr  Undichtigkeiten - wenn die Blase drückt und drängelt Was nun? Was tun? Behandlungsmöglichkeiten der Harninkontinenz in der Praxis
                    Referentin: Frau Dr. U. Scheerbaum, Niedergelassene Fachärztin für Urologie in Hofheim/Taunus
15:20 Uhr  Aufgefangen Inkontinenzhilfen in der Zusammenschau Referent: Herr B. Boersch, Leiter des Inkontinenz- und Stomazentrums Wetterau                  
15:40 Uhr Zurück in den Alltag - Physiotherapie nach Prostatekomie Übungen, Verhalten, Hilfsmittel Referentin: Dipl. med. päd. Ute Michaelis

 Pause

16:30 Uhr Aufgeholt - wenn‘s bei ihm tröpfelt? Von der männlichen Harninkontinenz Referent: Herr H.-M. Bechstein, Niedergelassener Facharzt für Urologie in  Bad Nauheim, Männerarzt cmi, Zertifizierte Beratungsstelle der Deutschen Kontinenzgesellschaft
17:00 Uhr In der Hängematte - von Bändern und Netzen  Operative Behandlungsmöglichkeiten der Belastungsharninkontinenz bei Frauen und
Männern Referenten: Herr Dr. M. Katzmann und PD Dr. Ricarda M. Bauer, Urologische Klinik und Poliklinik der LMU München
17:30 Uhr Wortgefechte - Fragen und Antworten

 

Quelle: Karl Wessel Verwaltungsgesellschaft mbH

 

 

 

 

 

 

 

 

© Medizinische Medien Informations GmbH | Am Forsthaus Gravenbruch 7 | 63263 Neu-Isenburg