20 Jahre neuropädiatrische Rehabilitation

Das Kinder- und Jugendhaus der HELIOS Klinik Holthausen feiert Geburtstag.
1995 - zwei Jahre nach der Eröffnung des Erwachsenenhauses - öffnete die Kinder und Jugendliche spezialisierte Reha-Einrichtung ihre Pforten.

Chefarzt der neuropädiatrischen Rehabilitation: Dr. Ulf Hustedt

Im Kinder- und Jugendhaus werden junge Patienten nach schweren Unfällen mit Schädelhirn-Traumata, Kinder mit angeborenen Lähmungen (Spastik/Cerebralparese), nach Gehirnblutungen oder mit Gehirntumoren und vielen anderen Erkrankungen des Nervensystems rehabilitiert. Die HELIOS Klinik Holthausen zählt zu den wenigen spezialisierten Reha-Kliniken in Deutschland, die neurologisch betroffene Kinder und Jugendliche versorgt. Aus ganz Deutschland und Ländern wie beispielsweise Russland und Arabien kommen die Patienten zu Chefarzt Dr. med. Ulf Hustedt und seinem Team, um den Weg zurück ins Leben zu finden. Maximal 60 Patienten können betreut werden. Erweitert wird das Angebot um die Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit schweren Brandverletzungen.

In den meisten Fällen wird ein Elternteil während der Reha mit aufgenommen und in den Therapieprozess mit eingebunden.  Wenn erforderlich, verbringen die Kinder und Jugendlichen Monate in der Klinik, um wieder Laufen und Sprechen zu lernen oder die Konzentrationsfähigkeit wiederzuerlangen. Für das Kinder- und Jugendhaus der Klinik steht ein eigener Therapiebereich mit Ärzten, Pflegekräften, Heilpädagogen, Psychologen und Neuropsychologen, Logopäden, Ergotherapeuten, Physiotherapeuten, Sporttherapeuten, Kunst-, Musik- und Gartentherapeuten zur Verfügung.

 

Das Kinder- und Jugendhaus der HELIOS Klinik Holthausen wurde 1995, zwei Jahre nach dem Erwachsenenhaus, eröffnetDie HELIOS Klinik Holthausen verfügt  über eine staatlich anerkannte Schule mit fünf Lehrern. Sie sorgen dafür, dass der Schulstoff während der oft langen Klinikaufenthalte nicht auf der Strecke bleibt. Dabei können alle Schulformen, von der Grundschule über das Gymnasium bis hin zu berufsfördernden Schulen, abgebildet werden. "Gleichzeitig stellt unsere Schule für die Patienten ein Stück Normalität während der langen Klinikaufenthalte dar", sagt Dr. Ulf Hustedt. Außerdem diene sie der kognitiven Förderung.

 

Viele schwer betroffene Kinder und Jugendliche haben in Holthausen den Weg zurück ins Leben gefunden. Manche chronisch Kranken kommen ein zweites oder drittes Mal wieder, um weiter an ihren körperlichen und geistigen Defiziten zu arbeiten. Gartentherapie für Kinder

 

Das Jubiläum im Kinder- und Jugendhaus feierten Patienten, Eltern und Mitarbeiter der Klinik gemeinsam. Zwei Busse wurden gechartert, die alle zur Erlebniswelt Zoom in Gelsenkirchen brachten. Ein unvergessliches Erlebnis für die kleinen Patienten. Auch in der Klinik gibt es zum runden Geburtstag Veränderungen. Im Jubiläumsjahr begannen umfangreiche Modernisierungsmaßnahmen im Gebäude und im Außenbereich, damit sich die kleinen Patienten und deren Eltern zukünftig in Holthausen noch wohler fühlen und das therapeutische Angebot weiterhin auf höchstem wissenschaftlichen Niveau angeboten werden kann.

 

 

Gruppenbild mit Kindern, Eltern und Mitarbeitern in der Erlebniswelt Zoom

 

 

Flyer

_______________________________________________________________________________

 

Zur HELIOS Kliniken Gruppe gehören 111 eigene Akut- und Rehabilitationskliniken inklusive sieben Maximalversorger in Berlin-Buch, Duisburg, Erfurt, Krefeld, Schwerin, Wuppertal und Wiesbaden, 50 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), fünf Rehazentren, zwölf Präventionszentren und 15 Pflegeeinrichtungen. HELIOS ist damit einer der größten Anbieter von stationärer und ambulanter Patientenversorgung in Deutschland und bietet Qualitätsmedizin innerhalb des gesamten Versorgungsspektrums. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

 

HELIOS versorgt jährlich rund 4,5 Millionen Patienten, davon 1,2 Millionen stationär. Die Klinikgruppe verfügt insgesamt über mehr als 34.000 Betten und beschäftigt rund 68.000 Mitarbeiter. Im Jahr 2014 erwirtschaftete HELIOS einen Umsatz von rund 5,2 Milliarden Euro. Die Klinikgruppe gehört zum Gesundheitskonzern Fresenius.

 

 

Bild und Text: HELIOS

 

 

 

 

 

 

 

 

© Medizinische Medien Informations GmbH | Am Forsthaus Gravenbruch 7 | 63263 Neu-Isenburg