Innovatives TRainingsgerät für Bewegungskoordination

 

SRT-Zeptoring® für mehr Gleichgewicht bei Parkinson oder Multipler Sklerose

Die Klinik Medical Park Loipl bietet eine neue Therapiemöglichkeit: Die Stochastische Resonanz Therapie (SRT) mit dem Zeptor Medical plus noise. Ein Expertenteam um Prof. Dr. Dr. Schmidtbleicher und
Prof. Dr. Christian Haass an der Universität Frankfurt hat das Gerät entwickelt, das durch variable Vibrationsreize das Zusammenspiel von Gehirn und Muskulatur trainiert und so Bewegungskoordination sowie Reflexe verbessert. Die Methode wird für Patienten mit Gleichgewichtsstörungen oder zur Therapie von neurologischen Krankheitsbildern wie Parkinson oder Multipler Sklerose erfolgreich angewendet.

 

Die Fachklinik für Neurologie Medical Park Loipl im bayerischen Bischofswiesen setzt eine innovative Trainingsmethode ein: Das SRT-Zeptoring® baut auf einer wichtigen Funktion des menschlichen Nervensystems auf. Zahlreiche Rezeptoren (Sensoren) in der Muskulatur, den Sehnen, der Haut sowie den Gelenken versetzen den Menschen in die Lage, die Position seines Körpers oder seiner Extremitäten im Raum zu bestimmen. Durch eine Erkrankung wie Multipler Sklerose oder einen Schlaganfall kann diese Funktion stark beeinträchtigt sein. Für die Therapie spielen entsprechende Stimulationen der Rezeptoren eine wichtige Rolle. Keine oder immer gleichbleibende Reize (Informationen) an das Nervensystem führen dementsprechend zu keiner Verbesserung des Gesundheitszustandes. Werden allerdings ständig wechselnde und neue Reize erzeugt, wird das Gehirn aktiviert. Gleichzeitig wird es trainiert, diese neuen Informationen schnellst- und bestmöglich zu verarbeiten und verbessert damit automatisch die Muskelfunktion.

 

Wechselnde Reize zur Muskelstimulierung

Während einer SRT-Zeptoring®-Therapie steht der Patient auf zwei voneinander unabhängigen Fußplatten. Diese bewegen sich unterschiedlich und nicht vorhersehbar in alle Richtungen (vor/zurück, rechts/links, aufwärts/abwärts). Hierdurch wird der Patient ständig aus dem Gleichgewicht gebracht.

So lernt er, auf die Störungen wirksam zu reagieren. Die Reize wirken einer Rückbildung der Muskulatur entgegen und verbessern die willkürliche Aktivierbarkeit. Mit der SRT-Zeptoring®-Therapie wird durch gezielte Unordnung im Training die allgemeine Bewegungsfähigkeit verbessert. Wir freuen uns sehr, unseren Patienten dieses innovative Gerät anbieten zu können“, so Annelore Barth, Geschäftsführerin Medical Park Loipl.


    

 

Über die Medical Park AG

Die Medical Park-Unternehmensgruppe bietet in zwölf Fachkliniken und zwei ambulanten Gesundheitszentren in Bayern, Berlin und Hessen
medizinisch-therapeutische Leistungen zur Rehabilitation und Prävention auf höchstem qualitativem Niveau an. Die Medical Park Kliniken sind spezialisiert auf die Indikationen Neurologie, Orthopädie, Traumatologie, Sportmedizin,
Innere Medizin/Kardiologie, Onkologie und Psychosomatik. Alle Kliniken sind hochwertig ausgestattet und befinden sich in traumhaften Lagen. Jährlich werden rund 70.000 Patienten aus 40 Ländern von zirka 3.000 Mitarbeitern behandelt und betreut.

 

Quelle: TOC Agentur für Kommunikation

 

 

 

 

 

 

 

© Medizinische Medien Informations GmbH | Am Forsthaus Gravenbruch 7 | 63263 Neu-Isenburg