Mehr Mobilität bei Schlaganfall und Querschnittslähmung

Experten referieren über neue Methoden der Neurostimulation: Patienten werden mobiler

 

Neue Methoden zur Neurorehabilitation stellen Experten am Mittwoch, den 1. November bei einem Symposium in Jena vor. Zu dem Kongress für Ärzte und Therapeuten im „Ambulanten Reha Zentrum Jena“ (ARZ) der Gräflichen Kliniken lädt Prof. Dr. Ottmar Leidner, leitender Arzt im Fachbereich Neurologie, ein. Die Veranstaltung beginnt um 13.30 Uhr.  

 „Wer braucht es? Wer profitiert davon? Wie lässt sich das erkennen?“ – Das alles sind Fragen rund um die neuen Verfahren und Hilfsmittel, die im Rahmen der Veranstaltung geklärt werden sollen. Themen sind zum Beispiel Neurostimulation bei Fußlähmung und Spiegeltherapie nach Schlaganfall, einachsige Rollstühle bei Querschnittslähmung sowie Biofeedback und Myofasziotomie bei Spastik. Außerdem wird ein neues PC-Programm zur Behandlung kognitiver Leistungsstörungen vorgestellt.

 

Prof. Dr. Ottmar Leidner, leitender Arzt im Fachbereich Neurologie

 

Quelle Text und BIld: Unternehmensgruppe Graf von Oeynhausen-Sierstorpff GmbH & Co. KG Holding

 

 

 

 

 

 

 

© Medizinische Medien Informations GmbH | Am Forsthaus Gravenbruch 7 | 63263 Neu-Isenburg