KRANKHEITSBILDER

Konkrete medizinische Informationen bei Gesundheitsproblemen von Akne bis Zahnschmerzen; deren Ursachen und Möglichkeiten der Vorbeugung. Alle Beiträge werden von Ärzten oder Apothekern erstellt und patientengerecht aufbereitet.




 
 
 

Zerrungen

 

Zerrungen sind sehr häufig auftretende starke Muskeldehnungen. Sie entstehen, wenn ein Muskel zu stark belastet und überdehnt wird. Häufigste Ursache von Zerrungen sind plötzliche oder ruckartige Bewegungen beim Sport, etwa das Stoppen oder ein schneller Richtungswechsel. Aber auch im Alltag kommt es zu Zerrungen, beispielsweise bei ungewohnten Bewegungsabläufen, bei Belastung von geschwächter Muskulatur oder Überschätzung der Kräfte. Die meisten leichten Zerrungen heilen innerhalb von wenigen Tagen aus. Schwere Zerrungen brauchen etwas mehr Ruhe und Heildauer.

 

Symptome

  • plötzlicher, zunächst stechender Schmerz
  • häufig Schwellung
  • mitunter Bluterguss
  • zuweilen begleitende Verstauchungen, Bänderdehnungen oder Muskelfaserrisse

 

Ursachen

  • oft Sportverletzungen nach abrupten Bewegungswechseln oder bei Überlastungen (Krafttraining)
  • ungewohnte Muskelbelastungen
  • ungünstige Bewegungsabläufe (beispielsweise beim Heben)

 

Behandlung

  • Spontanheilung bei leichten Zerrungen
  • Ruhigstellen und ggf. Stützverband
  • schmerzstillende und entzündungshemmende Medikation mit Ibuprofen oder Diclofenac und Ähnlichem.
  • nötigenfalls Punktion oder Operation von begleitenden Blutergüssen

 

Erste Hilfe und Selbsthilfe

  • nach der PECH-Regel
    • Pause
    • Eis bzw. Kühlen mit Eispackungen oder kalten Umschlägen; Vorsicht bei Eissprays (können Erfrierungen verursachen)
    • Compression (Anlegen eines Druckverbands)
    • Hochlagerung der betroffenen Muskelpartie
  • Sportsalben mit oben genannten Wirkstoffen sowie Campher, Capsaicin, Heparin-Natrium, Nicoboxil und Nonivamid
  • Einreibungen mit Arnika-, Rosmarin-, Eukalyptus-, Menthol- und Beinwellwurzel-Tinkturen oder Ölen

 

Vorbeugung

  • generelles Aufwärmen vor dem Sport und ggf. gezielte Aufwärmübungen für die jeweilige Sportart

 

Wann zum Arzt?

  • in jedem Fall bei starken Schmerzen, großen Schwellungen oder deutlicher Bewegungseinschränkung
  • wenn Beschwerden nicht innerhalb von 48 Stunden deutlich nachlassen

 

Ausführliche Informationen über Zerrungen und die Behandlung von Zerrungen finden Sie bei "meine-gesundheit.de"

 

1 - 2 - 3   »   >

 

 

 

 

 

 

 

© Medizinische Medien Informations GmbH | Am Forsthaus Gravenbruch 7 | 63263 Neu-Isenburg