KRANKHEITSBILDER

Konkrete medizinische Informationen bei Gesundheitsproblemen von Akne bis Zahnschmerzen; deren Ursachen und Möglichkeiten der Vorbeugung. Alle Beiträge werden von Ärzten oder Apothekern erstellt und patientengerecht aufbereitet.




 
 
 

Warzen

 

Warzen werden von humanen Papillomviren verursacht. In der Regel sind Warzen vor allem ein kosmetisches Problem, insbesondere wenn sie im Gesicht auftreten. In vielen Fällen verschwinden gewöhnliche Warzen nach einigen Wochen von selbst, weil das Immunsystem die Warzenviren erfolgreich bekämpft hat. Bei schmerzhaften Dornwarzen oder aus kosmetischen Gründen kann es aber sinnvoll sein, Warzen medikamentös oder chirurgisch zu entfernen.

 

Symptome

  • scharf begrenzte, gutartige Hautwucherungen unterschiedlicher Form und Farbe mit einer rauen, glatten, pinseligen oder zerklüfteten Oberfläche
  • nach innen wachsende, schmerzhafte Dornwarzen an der Fußsohle

 

Ursache

  • Infektion mit humanen Papillomviren
  • Ausbreitung auf dem Körper durch Selbstansteckung nach Kratzen

 

Behandlung

  • Warzenpflaster mit Salicylsäure
  • chemisches Anlösen mit Fluorouracil, Salicylsäure und Dimethylsulfoxid oder Milchsäure und Salicylsäure, danach mechanisches Abtragen
  • Zinkpaste, Silbernitrat oder Monochloressigsäure
  • Vereisung mit Stickstoff oder einem Dimethylether-Propan-Gemisch
  • operative Entfernung mit Skalpell, Laser oder Strom

 

Selbsthilfe

  • frei verkäufliche Warzenpflaster und Warzentinkturen
  • pflanzliche Wirkstoffe wie Schöllkraut oder Thuja
  • Hausmittel wie Speichel, Seifenlösung oder Knoblauch oder Besprechen (Wirksamkeit nicht belegt)
  • nicht an Warzen manipulieren, um Verbreitung der Viren zu vermeiden

 

Vorbeugung

  • kein direkter Kontakt zu Warzenträgern
  • Kondome schützen vor Feigwarzen

 

Wann zum Arzt?

  • bei Schmerzen
  • ab dem 45. Lebensjahr, um Hautkrebs auszuschließen

 

Ausführliche Informationen über Warzen und das Entfernen von Warzen lesen Sie bei "meine-gesundheit.de"

Kurklinik Sellin

Ostseebad Sellin
Kurweg 1
18586 Ostseebad Sellin
Tel.: 038303 90-0
Fax : 038303 90-100
1

 

 

 

 

 

 

 

© Medizinische Medien Informations GmbH | Am Forsthaus Gravenbruch 7 | 63263 Neu-Isenburg