KRANKHEITSBILDER

Konkrete medizinische Informationen bei Gesundheitsproblemen von Akne bis Zahnschmerzen; deren Ursachen und Möglichkeiten der Vorbeugung. Alle Beiträge werden von Ärzten oder Apothekern erstellt und patientengerecht aufbereitet.




 
 
 

Nagelpilz

 

Nagelpilz ist eine Pilzinfektion der Finger- und Fußnägel. Häufigste Erreger von Nagelpilz sind Infektionen durch Fadenpilze. Pilzbefallene Nägel verdicken und verfärben sich und werden brüchig. Die Behandlung von Nagelpilz ist langwierig und gehört grundsätzlich in die Hand eines Arztes.

 

Symptome

  • verdickte, raue und rissige Nägel
  • glanzlose, stumpfe Nägel
  • streifige oder fleckige weißlich-gelbliche Färbungen an den Nägeln
  • Abschilferungen oder bröckliger Zerfall der Nägel

 

Ursachen

  • meist Fadenpilze (vor allem Trichophyten) oder Hefepilze (vor allem Candida), seltener Schimmelpilze
  • häufig durch Fußpilz bedingt
  • Durchblutungsstörungen begünstigen Nagelpilz

 

Wann zum Arzt?

  • immer bei Nagelpilz

 

Therapie

  • Antipilzmittel mit Clotrimazol, Naftifin, Nystatin oder Bifonazol als Cremes, Salben und Nagellack
  • Tabletten und Infusionslösungen mit Terbinafin, Fluconazol oder Itraconazol
  • selten Nageloperationen

 

Selbsthilfe

  • ärztliche Anwendungsempfehlungen beachten
  • wirkstoffhaltiger Nagellack (z. B. mit Amorolfin oder Ciclopirox)
  • befallene Nägel kurz schneiden
  • Zehen und Finger trocken halten

 

Nagelpilz vorbeugen

  • gute Hygiene und Pflege der Finger- und Fußnägel
  • vor Ansteckung schützen (Wäsche von Nagelpilz-Betroffenen kochen)
  • Fußpilz vermeiden (Hausschuhe in Hotelzimmern oder Badelatschen in Schwimmbädern tragen)

 

Ausführliche Informationen über Nagelpilz und Behandlung von Nagelpilz finden Sie bei "meine-gesundheit.de"

 

1

 

 

 

 

 

 

 

© Medizinische Medien Informations GmbH | Am Forsthaus Gravenbruch 7 | 63263 Neu-Isenburg