KRANKHEITSBILDER

Konkrete medizinische Informationen bei Gesundheitsproblemen von Akne bis Zahnschmerzen; deren Ursachen und Möglichkeiten der Vorbeugung. Alle Beiträge werden von Ärzten oder Apothekern erstellt und patientengerecht aufbereitet.




 
 
 

Geschwollene Lymphknoten

 

Geschwollene Lymphknoten sind keine Erkrankung, sondern ein Hinweis darauf, dass das Immunsystem mit der Abwehr einer Erkrankung beschäftigt ist. Lymphknoten sind ein Teil des Lymphsystems, das wiederum zum Immunsystem gehört, der körpereigenen Abwehr. Im Lymphsystem werden unter anderem die Jäger von Krankheitserregern, die Lymphozyten, gebildet.

 

Symptome

  • schmerzende und druckempfindliche Lymphknoten

 

Ursachen

  • Aktivierung des Immunsystems durch Krankheitserreger
  • Hals
    • Infektionen am und im Kopf- bzw. Gesichtsbereich, Speicheldrüsenerkrankungen, Schilddrüsenkrankheiten, Zahn- und Kiefervereiterungen oder Lymphdrüsenkrebs sowie Infektionserkrankungen wie Masern, Mumps, Röteln oder Windpocken
  • Leiste
    • Entzündungen im kleinen Becken, Entzündungen der ableitenden Harnwege, Leistenbruch oder Eiteransammlungen in der Leiste, Thrombose, Blinddarmentzündung sowie auf Krebserkrankungen wie Hodgkin-Lymphome oder Leukämie)
  • Achselhöhle
    • Brustkrebs und Brustentzündungen, Entzündungen an den Armen und Händen, bei Entzündungen im Schulterbereich sowie bei Blut- und Lymphdrüsenkrebs

 

Behandlung

  • Therapie der auslösenden Erkrankung

 

Wann zum Arzt?

  • bei geschwollenen Lymphknoten ohne bekannte harmlose Ursache
  • bei schmerzenden Lymphknoten nach Alkoholgenuss
  • bei starken Schmerzen oder ausgeprägtem Krankheitsgefühl

 

Mehr Informationen über geschwollene Lymphknoten finden Sie bei "meine-gesundheit.de"

 

1

 

 

 

 

 

 

 

© Medizinische Medien Informations GmbH | Am Forsthaus Gravenbruch 7 | 63263 Neu-Isenburg