KRANKHEITSBILDER

Konkrete medizinische Informationen bei Gesundheitsproblemen von Akne bis Zahnschmerzen; deren Ursachen und Möglichkeiten der Vorbeugung. Alle Beiträge werden von Ärzten oder Apothekern erstellt und patientengerecht aufbereitet.




 
 
 

Malignes Melanom

 

Das maligne Melanom wird im allgemeinen Sprachgebrauch meist einfach als Melanom bezeichnet. Das ist aber irreführend, denn es gibt auch benigne – also gutartige – Melanome. Ein malignes Melanom ist die aggressivste Form des Hautkrebses, auch schwarzer Hautkrebs genannt. Maligne Melanome entstehen häufig aus Muttermalen. Bei frühzeitiger Erkennung sind die Heilungschancen in der Regel gut. Von daher kommt es insbesondere für Menschen mit vielen Muttermalen, einer hellen Haut oder einer erblichen Belastung darauf an, regelmäßig Hautkrebsvorsorge zu betreiben.

 

Symptome:

  • meistens keine spürbaren spezifischen Symptome
  • aber sichtbare Veränderungen von Muttermalen
  • selten Juckreiz, Nässen oder Blutungen

 

Ursachen:

  • häufige Sonneneinstrahlung
  • Sonnenbrände, vor allem in der Kindheit

 

Therapie

  • Entfernung von Muttermalen und Hautveränderungen sowie ggf. Lymphknoten
  • Chemotherapie
  • engmaschige Nachsorge

 

Vorbeugung

  • übermäßige Sonnenbäder meiden
  • in jedem Fall hohen Lichtschutzfaktor verwenden
  • regelmäßige Selbstuntersuchung auf Hautveränderungen.

 

Wann zum Arzt

  • bei jeder Hautveränderung ohne klar erkennbare harmlose Ursache

 

Ausführliche Informationen zu malignem Melanom finden Sie auf "meine-gesundheit.de"

 

Davos Schweiz, Schweiz

Tel: 0041 81 417 44 44
Fax: 0041 81 417 30 30
hochgebirgsklinik@hgk.ch
www.hochgebirgsklinik.ch

1 - 2   »   >

 

 

 

 

 

 

 

© Medizinische Medien Informations GmbH | Am Forsthaus Gravenbruch 7 | 63263 Neu-Isenburg