KRANKHEITSBILDER

Konkrete medizinische Informationen bei Gesundheitsproblemen von Akne bis Zahnschmerzen; deren Ursachen und Möglichkeiten der Vorbeugung. Alle Beiträge werden von Ärzten oder Apothekern erstellt und patientengerecht aufbereitet.




 
 
 

Ekzeme

 

Als Ekzeme bezeichnen Mediziner Hautausschläge und ähnliche Veränderungen der Haut, die nicht durch Infektionen verursacht werden. Eine Unterteilung ist die in innere (endogene) und äußere (exogene) Ekzeme. Die Unterteilung bezieht sich auf die Ursache des Ekzems. Bei inneren Ekzemen liegen die Ursachen quasi unter der Haut. Neurodermitis ist ein Beispiel für das endogene Ekzem. Bei exogenen Ekzemen wird die Haut von außen gereizt, beispielsweise durch Allergene oder giftige Substanzen.

 

Symptome

  • in einem umgrenzten Bereich geschwollene oder gerötete Haut
  • Blasen, Knötchen oder Schuppen, die häufig nässen
  • oft starker Juckreiz
  • verdickte Hornhaut
  • trockene, rissige Haut

 

Ursachen von Ekzemen

  • Medikamente
  • Kosmetika
  • Chemikalien (wie Putzmittel)
  • Textilien
  • Metalle (etwa Nickel in Modeschmuck oder Gürtelschnallen)
  • Nahrungsmittel (Kuhmilch beim Säugling)
  • Pflanzen
  • Tierhaare
  • Hausstaub

 

Behandlung

  • bei allergischen Ekzemen Meiden des Ekzems, eventuell antiallergische Desensibilisierung
  • medikamentöse Linderung von Juckreiz durch Antihistaminika
  • ggf. Entzündungshemmung durch kortisonhaltige Medikamente

 

Selbsthilfe

  • Allergene meiden oder vor Allergenen schützen
  • keine herkömmliche Seife verwenden, besser Waschcremes, Waschgele oder Waschstücke
  • Vollbäder vorzugsweise nur mit Öl- oder Creme-Zusätzen
  • feuchtigkeitsspendende, eventuell harnstoffhaltige Lotionen zur Hautpflege
  • allergiegetestete Hautpflegeprodukte verwenden
  • bei sonnenempfindlichem Ekzem oder Hautausschlag Sonne meiden
  • starkes Schwitzen an ekzematösen Stellen vermeiden
  • Auftragen einer Salbe gegen das Ekzem (beispielsweise mit Bufexamac oder Hydrocortison).
  • frei verkäufliche Antihistaminika aus der Apotheke gegen Juckreiz

 

Vorbeugung

  • ggf. Allergene meiden
  • neue Kleidungsstücke vor ersten Tragen waschen
  • keine übermäßigen Sonnenbäder

 

Wann zum Arzt?

  • bei anhaltenden Hautveränderungen
  • bei nässenden Hautausschlägen.

 

Ausführliche Informationen über "Ekzeme" und "Was tun bei Ekzemen" finden Sie bei "meine-gesundheit.de"

 

Staufen, Baden-Württemberg

Tel: 07633 8007-0
Fax: 07633 8007-199
www.ak-familienhilfe.de

Dahme, Schleswig-Holstein

Tel: 04364 47025-0
Fax: 04364 47025-100
www.ak-familienhilfe.de

1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7   »   >

 

 

 

 

 

 

 

© Medizinische Medien Informations GmbH | Am Forsthaus Gravenbruch 7 | 63263 Neu-Isenburg