KRANKHEITSBILDER

Konkrete medizinische Informationen bei Gesundheitsproblemen von Akne bis Zahnschmerzen; deren Ursachen und Möglichkeiten der Vorbeugung. Alle Beiträge werden von Ärzten oder Apothekern erstellt und patientengerecht aufbereitet.




 
 
 

Burnout

 

„Burn out“ kommt aus dem Englischen und heißt übersetzt „ausbrennen“. Diese Übersetzung beschreibt auch schon das Krankheitsbild. Menschen mit Burnout können nicht mehr – sie sind völlig „ausgebrannt“ und erschöpft. Das Burnout-Syndrom geht mit zahlreichen Symptomen einher, von ausgeprägter Erschöpfung über Herzrhythmusstörungen bis zum Suizid ist alles möglich. Darum gilt es, einem Burnout frühzeitig vorzubeugen.


Symptome bei Burnout

  • entwickeln sich schleichend
  • mangelnde Leistungsfähigkeit, erhöhter Bedarf an Erholungsphasen
  • Herz-Kreislauf-Probleme, Magen-Darm-Störungen, Kopf- und Rückenschmerzen, Schlafstörungen sowie Tinnitus oder Hörsturz
  • Verzweiflung, Hoffnungslosigkeit und Suizidneigung.


Warnzeichen (Auswahl)

  • rasche Erschöpfung, verminderte Belastbarkeit
  • zunehmende Infektanfälligkeit
  • herabgesetzte Frustrationstoleranz, Minderwertigkeits- und Versagensgefühle
  • verstärktes Bedürfnis nach Aufputschmitteln (legal oder illegal).


Ursachen von Burnout

  • langfristige Überforderung
  • vermutlich reagiert der Hirnstoffwechsel auf jahrelangen, dauerhaften Stress.


Therapie

  • keine allgemein gültige Standardtherapie
  • persönliche Festigung und Entspannung
  • Auseinandersetzung mit den Ursachen
  • kognitive Verhaltenstherapie; Gleichgewicht von Anspannung und Entspannung herstellen
  • medikamentöse Therapie mit Beruhigungs- und Schlafmittel oder Nervendämpfungsmittel und Antidepressiva (auch pflanzliche Präparate, wie Johanniskraut, Melisse, Baldrian und Hopfen).


Selbsthilfe bei Burnout

  • Lebensführung ordnen, Arbeitsplatzsituation klären
  • Selbsteinschätzung prüfen
  • Entspannung erlernen, regelmäßig Wellness und Fitness
  • Hobbys betreiben, Kontakte pflegen.


Wann zum Arzt?

  • bei körperlichen Symptomen wie Herz-Kreislauf-Störungen, Ohrgeräusche, Rückenschmerzen und Migräne
  • bei depressiven Verstimmungen, Depression und Suizidgefahr.

 

Ausführliche Informationen zu Burnout und Burnout-Therapie finden Sie auf "meine-gesundheit.de"

Bad Elster, Sachsen

Tel: 037437 75-0
Fax: 037437 75-10 00
info@dekimed.de
www.dekimed.de

1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7   »   >

 

 

 

 

 

 

 

© Medizinische Medien Informations GmbH | Am Forsthaus Gravenbruch 7 | 63263 Neu-Isenburg