KRANKHEITSBILDER

Konkrete medizinische Informationen bei Gesundheitsproblemen von Akne bis Zahnschmerzen; deren Ursachen und Möglichkeiten der Vorbeugung. Alle Beiträge werden von Ärzten oder Apothekern erstellt und patientengerecht aufbereitet.




 
 
 

Blähungen

 

Alle Menschen kennen Blähungen. Oft kommt es über das Grummeln im Bauch hinaus zu Krämpfen und starken Schmerzen. Blähungen entstehen, wenn bei der Verdauung entstehende Gase nicht aus dem Darm entweichen können. In der Regel sind Blähungen harmlos und vergehen innerhalb kurzer Zeit, meist nach dem nächsten Toilettengang, von selbst. Bei anhaltenden Blähungen sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

 

Symptome

  • vorgewölbter und gespannter Bauch
  • krampfartige Schmerzen
  • Durchfall oder Verstopfung
  • verstärkte Flatulenzen (Abgang von Winden)

 

Ursachen

  • häufig ungünstige Ernährungsgewohnheiten
  • übermäßiger Alkohol-, Nikotin- und Kaffeegenuss
  • psychische Belastung, Angst, Stress, Depressionen
  • andere Erkrankungen, z.B. des Magen-Darm-Traktes oder Nahrungsmittel- und Zuckerunverträglichkeiten
  • Nebenwirkung von Medikamenten

 

Behandlung

  • Schmerzmittel oder krampflösende Medikamente mit dem Wirkstoff Butylscopolamin

 

Selbsthilfe

  • Hausmittel wie Tees mit Kümmel, Salbei, Anis oder Pfefferminz
  • Bauchmassage
  • Rollkuren
  • frei verkäufliche Medikamente, zum Beispiel mit dem Wirkstoff Dimeticon

 

Vorbeugung

  • keine blähenden Speisen essen
  • langsam und genussvoll essen
  • ausreichende Bewegung

 

Wann zum Arzt bei Blähungen?

  • bei anhaltenden Blähungen sowie bei Völlegefühl trotz leeren Magens

 

Weitere Informationen zum Thema Blähungen und Was tun gegen Blähungen? finden Sie  bei "meine-gesundheit.de"

Klinik Nordseedeich

Friedrichskoog
Deichweg 1
25718 Friedrichskoog
Tel.: 04854 908-0
Fax : 04854 908-100
1

 

 

 

 

 

 

 

© Medizinische Medien Informations GmbH | Am Forsthaus Gravenbruch 7 | 63263 Neu-Isenburg